Deutschland: Masern-Impfpflicht

Mit grossem Getöse hat der Bundestag die Pflicht zur Masernimpfung beschlossen. Wer sich nicht beugt, muß zahlen: 2500.00 € Strafe werden fällig für Eltern und alle, die mit Kindern arbeiten, wenn sie sich der gesetzlich verordneten Körperverletzung entziehen.

(Dafür bekommen Autokäufer 6’000 € geschenkt, wenn Sie ein E-Auto kaufen. Auch ein Fehlentscheid.)

Das neueste Argument der Impflobby: Masern löschen das Gedächtnis des Immunsystems. Sekundäre Infektionen könnten die Menschen dadurch nicht mehr abwehren. Wir fragen uns: Wenn die Gefahr so groß ist, wieso haben dann so viele ältere Menschen ohne Langzeitfolgen ihre Masern überlebt?

Vielleicht wurde ja auch nur ein „geeigneter“ Beobachtungszeitraum gewählt, damit die Studie die Impfung wichtig erscheinen läßt, wer weiß das schon. Sicher können wir uns allerdings sein, daß uns mit der Masern-Impfpflicht gleich auch eine Mumps- und Röteln-Impfpflicht untergeschoben wird, denn einen Mono-Impfstoff gibt es wohl nicht.

Quelle pandalis.de