Chirurgen fehlen immer mehr die Geschicklichkeit zu operieren

Ein Professor für Chirurgie sagt, die Studenten hätten so viel Zeit vor Bildschirmen verbracht und so wenig Zeit mit ihren Händen verbracht, dass sie die Geschicklichkeit verloren hätten, Patienten zu nähen oder zu vernähen.

Schneiden, Sägen, Nähen: Medizinische Fakultäten stellen einen deutlichen Rückgang der Geschicklichkeit fest.

In der Medizin findet man alles, sogar immer mehr unfähige Chirurgen.

Sie denken, das gibt es in der Schweiz nicht. Sie irren sich, in der Schweiz werden sogar die meisten Utensilien in der Operationswunde vergessen. So, dass nochmals operiert werden muss.

Quellen:

Auch interessant: Junge Ärztinnen und Ärzte altern besonders schnell

Bestimmte DNA-Abschnitte der Assistenzärzteschaft schrumpfen sechsmal schneller als bei anderen Menschen. Dies zeigt eine aktuelle Studie.

Warum? Weil Sie keine Ahnung haben von Gesundheit. Die DNA schreiben wir Menschen täglich neu. Mit einem gesunden Leben positiv, meinem nicht gesunden Leben neagtiv.

Quelle: Kathryn K. Ridout, Samuel J. Ridout, Constance Guille, Douglas A. Mata, Huda Akil, Srijan Sen. «Physician Training Stress and Accelerated Cellular Aging», in: «Biological Psychiatry», 9. Mai 2019.

und hier: New Doctors’ DNA Ages 6 Times Faster Than Normal in First Year. University of Michigan Health System. 

Wochenstunden von mehr als 80 Stunden. Da geht viel schief im eigenen Körper der Ärzte, aber auch viel schief bei der Benahdlung von Patienten.

Und Sie legen immer noch Ihre Gesundheit / Krankheit den Ärzten in die Hände?