Magen/Darm-Trakt

now browsing by category

 

Blutverdünner: Wieviele sterben daran?

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Neueste Auswertungen über Darmerkrankungen

In den letzten zwei Jahren haben wir eng mit unseren Klienten, die an Darmerkrankungen gelitten haben zusammengearbeitet und sie in ihrer schlimmsten Zeit begleitet.

Fazit mit 90 Klienten: In zwei Wochen konnten sie ihre Darmflora verbessern und aufbauen, bereits nach 3 – 4 Tagen sind Entzündungen und Blutungen (Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa) zurückgegangen. Polypen im Darm, Reizdarm u.a. sind ebenfalls schnell verschwunden.

Eine sehr gute Bestätigung unserer Arbeit und unserem Living Nature®-Konzept.

Der Darm, das zweite oder sogar das erste Gehirn

Nach neuester wissenschaftlicher Erkenntnis haben Säugetiere höchstwahrscheinlich aufgrund ihres sogenannten Darm-Nervensystems überleben bzw. sich anpassen können.

Wie das Fachportal „Live Science“ unter Berufung auf ein Forscherteam aus Australien schreibt, ist der Darm nicht so „dumm“, wie er vielleicht scheinen möge. Die Forscher sollen nachgewiesen haben, dass das Verdauungswerkzeug selbst das eigene Verhalten gestalten könne, ohne vom Gehirn gesteuert zu werden.

„Das Darm-Nervensystem enthält Millionen von Neuronen. Sie sind es gerade, die für das Verhalten des Darms und dessen Verarbeitung von Informationen verantwortlich sind, die aus anderen Organen kommen“, heisst es in dem Beitrag.

Beim Stimulieren des Gedärms von Labormäusen (leider) mit elektrischen Impulsen sei festgestellt worden, dass dieses Organ sich an verschiedene Reizfaktoren anpassen könne, so das Portal.

Diese Erkenntnis bestätige die Hypothese, dass sich bei den Säugetieren zuerst das Darm-Nervensystem und erst später das Gehirn entwickelt habe, heisst es. Oder anders gesagt: Bei den Tieren habe sich als Erstes ein Mechanismus zur Einnahme und Verarbeitung von Nahrung herausgebildet, der ihr Überleben gesichert habe.

Im Rahmen der Forschungsarbeit sei erstmals eine gewisse Neuronen-Schablone im Dickdarm ermittelt worden, wird ferner unterstrichen. Nach Überzeugung der Experten sind die gewonnenen Erkenntnisse auch für andere Säuger, darunter für Menschen, zutreffend. Diese Frage bedürfe allerdings weiterer Forschung, schreibt das Portal.

Quelle: sputniknews.com

Die ersten Lebewesen hatten nur einen Darm, das Gehirn hat sich erst viel später entwickelt. Die Gesundheit liegt im Darm. Ihr Leben liegt im Darm.

Darmbakterien beeinflussen Herzerkrankungen

Eine im European Heart Journal veröffentlichten Studie stellt fest, dass Darmbakterien die Steifheit von Arterien bestimmen.

Die Forscher verglichen durch spezielle Messungen die Steifheit der Arterien mit dem Darm-Mikrobiom bei 617 Teilnehmern. Spezifische Bakterien, die mit Entzündungsreaktionen verbunden sind, beeinflussten die arterielle Steifheit unabhängig von anderen Risikofaktoren. Die Autoren schlagen vor, dass Behandlungen, die das Darm-Mikrobiom verändern, wie beispielsweise ballaststoffreiche Ernährung, bei der Behandlung von Herzkrankheiten und bei der Vorbeugung helfen können.

Referenz: Menni C, Lin C, Cecelja M, et al. Gutmicrobial diversity is associated with lower arterial stiffness in women. Eur Heart J. Published May 9, 2018.

Immer mehr Alltag: Lungenentzündungen. Warum?

Die Lungenentzündung – auch mehrmals hintereinander – gehört längst zu den Volkskrankheiten. Experten zufolge werden jedes Jahr mehr Menschen mit dieser Diagnose ins Krankenhaus eingeliefert als nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall. Eine durch Bakterien ausgelöste Lungenentzündung wird in erster Linie mit Antibiotika therapiert. Doch eine Behandlung mit Impfstoffen brächte laut Forschern Vorteile.

Bei einer bakteriellen Lungenentzündung ist ein intaktes Immunsystem zentral. Essentiell für die Genesung sind spezifische Immunzellen, wie Forschende des Universitäts-Kinderspitals Zürich und der UZH mit einem internationalen Team belegen. Ihre Arbeit bildet die Grundlage für die Entwicklung neuer Impfstoffe. Diese würden auch den zunehmenden Antibiotika-Resistenzen entgegenwirken.

Lesen Sie hier weiter: http://www.media.uzh.ch/de/medienmitteilungen/2017/Lungenentzuendung.html

Ob die Impfung mit Ihren Nebenwirkungen tatsächlich die Lösung ist, ist wie bei allen Impfungen sehr fraglich? Wird so tatsächlich das Immunsystem gestärkt?

Ein intaktes gesundes Immunsystem, das wir nicht laufend killen, sondern stärken ist die beste Lösung nicht an Lungenentzündung zu erkranken.

Die Mutter eines 12-jährigen Buben erzählte uns: «Er hatte bereits vier Lungenentzündungen. Seine Haut war an Armen und Beinen chronisch entzündet, oft auch noch am Hals und im Gesicht, immer wieder Durchfall, der Arzt weiss nicht mehr weiter. Er verschlimmerte wohl alles mit ständigen Antibiotikakuren und Cortison».

Beide kamen vor drei Jahren in unsere Sprechstunde. Schon bald kam das erste Feedback, dass es ihm besser geht. Heute hat mich seine Mutter angerufen, dass es ihrem Sohn seither sehr gut gehe.

Was haben wir gemacht?

Sein Immunsystem gestärkt.

Sie möchten mehr wissen, kommen Sie in unsere Sprechstunde.

Darmgesundheit beginnt im Mundbereich

Die Mischung von Mikroorganismen, die den Speichel einer Person bewohnen, wird weitgehend durch den Haushalt des menschlichen Gastgebers bestimmt. Eine neue Studie zeigt, dass frühe Umwelteinflüsse eine weitaus grössere Rolle spielen als die Humangenetik bei der Gestaltung des Speichelmikrobioms – die Gruppe von Organismen, die eine entscheidende Rolle bei der Mund- und Gesundheitspflege spielen.

Die Kindheit ist sehr wichtig, die richtige Ernährung, damit sich das Immunsystem aufbauen kann. Gesunde Zähne ohne Süssigkeiten. Gene oder Vererbung, die wir immer annehmen, haben keinen Einfluss oder nur einen sehr geringen.

Quelle: ScienceDaily.com

Was können Sie tun?

  • Halten Sie Ihre Zähne gesund. Entzündungen im Mundbereich erhöhen z.B. den PSA-Wert im Blut. Ihr Arzt meint dann, dass Sie an Prostatakrebs leiden und behandelt Sie dementsprechend. Entzündungen im Mund können auch zu einem Herzinfarkt führen.
  • Meiden Sie Süssigkeiten aller Art, auch Süssgetränke.
  • Essen Sie gesund mit frischen herrlichen Bioprodukten. Verzichten Sie auf Fertigware.
  • Kauen Sie gut, bevor Sie Lebensmittel schlucken.
  • Essen Sie entzündungshemmende Lebensmittel, täglich.

Sie möchten mehr wissen, vor allem wenn Sie an einer Darmkrankheit leiden. Kommen Sie in unsere Sprechtunde.

Achtung Veganer oder andere Ernährungsformen: Das darf Ihnen nicht passieren!

Vermehrt kommen Klienten zu uns, die sich plötzlich vegan ernähren oder sich einer anderen, meist komplett falschen Ernährungsform widmen. Leider immer ohne Wissen! Oft sind es Leute, die sich schon vorher nicht all zu gesund ernährt haben. Sie machen sich keine grossen Gedanken über das allerwichtigste in unserem Leben:

Unsere Ernährung.
Mit Ernährung führen wir
Nährstoffe unserem Körper zu!

Sollten wir wenigstens. Macht kaum jemand!

Achten Sie deshalb, dass Sie sich korrekt gesund ernähren und dass die Kilos nicht unter die Schmerzgrenze dahinschmelzen. Sie dürfen schlussendlich nicht an (starkem) Untergewicht leiden.

Wenn Sie sich vegan oder ähnlich ernähren, sollten Sie unbedingt diese 9 Regeln für eine gesunde vegane Ernährung zu 100 % einhalten:

  1. Am wichtigsten: So abwechslungsreich wie möglich ernähren!
  2. Vitamin B12 als Nahrungsergänzung nehmen, im Winter Vitamin D3 in Ölform und vegan einnehmen. Jod aus Algenprodukten oder Jodsalz, sparsam verwenden. Beim Jodsalz verpufft schon viel Jod beim Öffnen der Verpackung.
  3. Vitamin-C-haltige Getränke zu den Mahlzeiten trinken, um die Eisenaufnahme zu optimieren.
  4. Raffinierter Zucker und Auszugsmehl meiden
  5. Zusätzliche Fette/Öle nur in geringen Mengen (Herzkranke sollten auf zusätzliche Fette/Öle verzichten). Dies gilt aber nicht für vegane Kleinkinder. Tipp: Omega-3-Fettsäuren bezieht man am besten aus frisch gemahlenen Leinsamen.
  6. Industriel verarbeitete Nahrungsmittel sehr selten oder gar nicht konsumieren.
  7. Frische Früchte, Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse und Vollkornprodukte bevorzugen.
  8. Essen Sie nur Bioqualität.
  9. Und essen Sie auch immer wieder Rohkost, z.B. Salatteller mit Gemüse, kleingeschnitten, einfache Salatsauce: Leinöl, Hanföl, Sesamöl mit etwas Apfelessig oder Zitronensaft, leicht würzen.

(Teilquelle: Dr. Henrich)

Es ist erschreckend, wie Menschen
leben und sich selber ruinieren!

Wenn Sie zu uns kommen, komplett abgemagert, von sich selber ruiniert und von Ärzten ebenfalls, können wir auch nicht mehr viel machen. Kommen Sie deshalb frühzeitig zu uns in die Sprechstunde. Wird oder ist Ihr Zustand kritisch gehen Sie unbedingt zu einem Arzt und/oder direkt in eine Klinik! Sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse.

In unserer Sprechstunde erfahren Sie, was es heisst sich gesund zu ernähren. Wie Ihr Körper sich dadurch selber heilen kann. Aber nur wenn Sie unsere Informationen dann auch umsetzen.

Schmerzen im Bauch: Blutiger Stuhlgang mit Blutverdünner

Immer wieder kommen zu uns Klienten, die über Bauchschmerzen und blutigen Stuhl gang klagen.

Bei einer Darmspiegelung hat der Arzt nichts gefunden, alles in Ordnung, hört der Patient zum Glück immer wieder. Dann kommen sie zu uns mit einer Liste von Medikamenten, die sie nehmen «müssen», körperlich sehr geschwächt. «Ich «muss» das alles schlucken, der Arzt hat das gesagt, sonst übernehme er keine Haftung». So die üblichen Erklärungen.

Wo liegt das Problem tatsächlich?

Nun gut, der Arzt übernimmt generell gar keine Haftung. Für das liegt bei jeder Packung Medikamente ein Beipackzettel bei. Bei einem (operativen) Eingriff unterschreibt der Patient, dass er selber schuld ist, wenn etwas schief läuft.

Doch zurück zum Thema Blut im Stuhlgang.

Wenn ich die Medikamente durchgehe, ist immer ein Blutverdünner mitdabei. Nun haben die Betroffenen durch ihre ungesunde Ernährung und durch Medikamente Verstopfung und müssen – ja man kann sagen wie wahnsinnig drücken – bis sie ausscheiden können. Die Folgen sind bei jedem harten Stuhlgang starke Blutungen. Plumps und es tropft oder spritzt Blut in die Toilette.

Beim Arzt bei der Darmspiegelung ist das kein Thema. «Wenn’s schlimmer wird gehen Sie halt wieder zu Ihrem Arzt», ist die Antwort. Kaum ein Arzt informiert seine Patienten korrekt. Wir hatten schon Klienten bei uns mit Colitis ulcerosa, die Blutverdünner nehmen!!! Das kann tödlich enden.

Unsere Klienten können bald wieder lächeln, haben einen normalen Stuhlgang, keine Blutungen mehr… Es geht ihnen einfach gut.

Darmreinigung mit Colon-Hydro-Therapie sinnvoll?

Voller Stolz berichten Klienten gerne was sie schon so alles gemacht haben. Sie waren bei den besten Ärzten und Therapeuten. Fragen wir sie warum sie dann immer noch an Schmerzen, Krankheiten oder allgemeinen Beschwerden leiden, nehmen sie die besten Ärzte und Therapeuten sogar in Schutz und suchen nach Ausreden.

So gehört immer wieder die Colon-Hydro-Therapie dazu. Mehrmals gehen Klienten zur Darmreinigung. Die Methode ist einfach, so schreibt wikipedia.org:

Bei der Behandlung werden etwa zehn Liter Wasser ohne Druck in den Darm geleitet, wobei die Temperatur abwechselnd 21 und 41 Grad Celsius beträgt. Dieser Temperaturwechsel soll sich positiv auf die Darmtätigkeit auswirken. Währenddessen wird die Bauchdecke leicht massiert, was ebenfalls die Peristaltik (Muskeltätigkeit) fördern soll. Mit Hilfe der Darmspülung soll der Darm vollständig entleert und vor allem von älteren Kotresten gereinigt werden. Ausserdem sollen schädliche Bakterien und Hefepilze ausgespült werden. Nach der Reinigung wird dem Wasser reiner Sauerstoff zugesetzt. Einige Therapeuten setzen dem Spülwasser auch Substanzen wie Kaffee, Milch oder Essig zu, was die Wirkung verstärken soll. Eine Behandlung dauert rund eine Stunde. Die Therapie umfasst eine Serie von Darmspülungen mit bis zu 15 Terminen. Die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.

Die Befürworter der Colon-Hydro-Therapie gehen davon aus, dass die Methode zur „Entgiftung“ und „Entschlackung“ dient und den Stoffwechsel ankurbelt. Ausserdem soll die Verdauung bei Verstopfung langfristig verbessert werden. Eine träge Verdauung führt nach dieser Theorie zu einer schleichenden Vergiftung des Organismus durch Fäulnisstoffe. Auch Bakterien und Pilze im Darm könnten zahlreiche Krankheiten verursachen.

So weit so gut oder eben doch nicht!

Mit einer Colon-Hydro-Therapie entsorgen wir keine Gifte, denn die Gifte sind schon längst im Blutkreislauf. Das heisst wir müssten doch den ganzen Körper entgiften – und zwar korrekt. Viele Bakterien im Darm werden ausgeschwämmt, auch die guten, die für unsere Darmflora sehr wichtig sind. So müssen Betroffene ihren Darm wieder mit Probiotika und Präbiotika aufbauen. Und schon ist der nächste Termin für eine weitere Darmreinigung fällig. Wer wirklich mehrere Darmreinigungen hintereinander machen lässt, schwächt sein Immunsystem mehr, als er es stärkt.

Gut ist sicher, dass Schlacken und Parasiten ausgespült werden. Das können schon ein paar Kilos sein. Doch der pH-Wert im Darm verändert sich auch. Essen wir wiederum, wie immer sehr sauer und hat der Magen mit der Verdauung Probleme, muss sich der Darm von zu viel Säure schützen. Er bildet sofort wieder Schleim, der nicht mit dem Stuhlgang ausgeschieden wird – und so beginnt der Darm wieder zu verschlacken. Parasiten nisten sich wieder ein… Sie erkennen den Teufelskreis?

Die versprochene Muskeltätigkeit (Peristaltik) beginnt sich nicht zu aktivieren, sondern schwächelt immer mehr. 41 Grad warmes Wasser gehört auch nicht in unsere Gedärme. Körpertemparatur wäre ideal.

Die Verdauung, Verstopfung und/oder Verstoffwechslung wird höstens kurzfristig verbessert.

Wir raten ab von Colon-Hydro-Therapie und zwar aus folgenden Gründen:

Zu den unerwünschten Folgen zählen unter anderem Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall und Nierenversagen. Auch Todesfälle aufgrund von Infektionen können auftauchen. Besonders gefährlich könne eine nicht fachgerechte, medizinisch unbegründete Darmreinigung bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen wie ausgeprägten Hämorrhoiden, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Leaky Gut und nach Darmoperationen oder auch bei Nieren- oder Herzerkrankungen sein.

Gefährliche Verletzungen der Darmwand bei unsachgemässer Durchführung passiert ebenfalls immer wieder. Vergiftung der Leber mit der Spüllösung, statt Entgiftung kann unter Umständen eine Folge der Colon-Hydro-Therapie sein.

Natur und ideal für unseren Darm

Die Natur ist perfekt, dazu gehört auch unser Körper und die Gesundheit liegt in unserem perfekten Darm. Was weniger gesund ist, ist unser Gehirn, resp. unsere Idee von gesundem Essen, von Gelüsten, die wir nicht im Griff haben, an unserer Faulheit. Bei gesundheitlichen Problemen suchen wir immer etwas, das schnell funktionieren soll. Dass das selten bis nie funktioniert wissen viele und doch suchen wir immer eine schnelle Lösung.

Unsere Mahlzeiten, unsere Abfälle, unsere Fäulnis sind im Durchschnitt 96 Stunden in unserem Körper. Das heisst in der Regel braucht der moderne Körper 4 Tage bis er auf der Toilette endlich entsorgen kann. Wer an Verstopfung leidet trägt den Abfall ein bis zwei Wochen mit sich rum. Eine lange Zeit, denn wir liefern täglich zusätzlichen Abfall hinzu.

Was wäre gut für unseren Darm? So zu leben wie alle anderen Lebewesen auf unserer Welt. Sie essen korrekt und können nach wenigen Stunden auf die «Toilette» gehen. Wenn unsere Ernährung passt und unser Verdauungssystem funktioniert, haben wir ein oder zwei Mahlzeiten in unserem Verdauungstrakt.

Sie sehen eine Darmreinigung kann kurzfristig gut sein, schadet jedoch durchaus und bringt längerfristig gar nichts. Sie zahlen viel Geld…

Auch über dieses sehr wichtige Thema informieren wir unsere Klienten in unserer Sprechstunde. Es gibt perfekte Möglichkeiten, die auch tatsächlich einen guten und durchaus auch schnellen Erfolg bringen.

Anmerkung: Die lustigen Darmbücher, die es in der Buchhandlung gibt, können Sie sich sparen. Da steht nur die halbe Wahrheit drin und sie erreichen damit nichts.

Entzündungen im Darm: Dramatische Zunahme durch die Pille?

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin