Interessant – Verschiedenes

now browsing by category

 

Gott hilft, aber nur wenn man auch will

Ein Mann sitzt auf dem Dach seines Hauses und wartet darauf, dass Gott ihn rettet.

Kommt einer im Boot vorbei und sagt: „Steig ein!“ Der Mann: „Nein, Gott wird mich retten.“

Das Wasser steigt … Drei Stunden später kommt wieder ein Boot vorbei: „Steig ein, es wird höchste Zeit!“ Der Mann entgegnet bibeltreu: „Nein, Gott wird mich retten.“

Das Wasser steigt weiter …
Vier Stunden später kommt das Boot zum dritten Mal vorbei, aber der Mann weigert sich immer noch einzusteigen, weil Gott ihn retten würde.

Der Mann ertrinkt, kommt in den Himmel und beschwert sich: „Du hast gesagt, du würdest mich retten, doch ich bin ertrunken!“

Gott antwortet: „Ich hab dir immer wieder Rettungsboote gesendet und du wolltest einfach nicht einsteigen.“

.

So kommen immer wieder Leidende auf unsere Internetseite, schon vor Jahren. Sie sehen unser Rettungsboot nicht, ruinieren sich ihre Gesundheit… und leiden unsäglich weiter… bis…. Ja, bis es zu spät ist und die Krankheit kein Problem mehr ist, sondern die Vergiftung des ganzen Körpers.

Wie sich Menschen alles schön reden

Einige Beispiele, die wir fast täglich hören oder lesen:

Ich gehe zum besten Arzt, das Wartezimmer ist immer voll.

Meine Antwort: Dieser Arzt verdient gut mit seinen Patienten, die ihm treu bleiben, deshalb ist das Wartezimmer immer voll. Wenn der Arzt gut wäre, würden Sie gesund und schmerzfrei werden.

Alltag als Beispiel: Bei Fachärzten, die auf Endometriose spezialisiert sind stehen und sitzen Frauen Schlange. Die Ärzte geben die Pille ab und operieren, wenn es sein muss. Der Erfolg liegt bei 1 %. Also reine Glücksfälle.

Ich bekämpfe meinen Krebs oder meine Autoimmunerkrankung mit Chemotherapie, bei Krebs noch mit Bestrahlung.

Meine Antwort: Sie bekämpfen und führen Krieg gegen den eigenen Körper. Das heisst, Sie ruinieren Ihren Körper, Ihre Gesundheit komplett und werden frühzeitig jämmerlich sterben.

Wir brauchen Forschung an Tieren, damit Medikamente sicher werden.

Meine Antwort: Tiere ticken ganz anders als Menschen. Kein Medikament ist sicher. Sie müssen nur den Beipackzettel lesen. Forschung an Tieren ist eine grosse Industrie, mehr nicht. Forschungsgelder werden öffentlich gesammelt und der Staat spendet auch grosszügig.

Die Schulmedizin heilt.

Meine Antwort: In vielen Fällen der ärztlichen Behandlung kann man behaupten, dass nachfolgende chronische Krankheiten nur durch die Schuld der Ärzte hervorgebracht werden. (Dr. med. Kieser, ‚System der Medizin). Weitere Aussagen finden Sie hier: https://www.schmerzexperten.ch/aerzteaussagen-ueber-medizin/

Der Arzt ist mit mir sehr zufrieden.

Meine Antwort: Toll, er kann mit Ihnen alles machen. Sie schlucken alles, lassen sich impfen und operieren. Sie sollten mit ihm zufrieden sein, aber nur wenn Sie gesund und schmerzfrei werden. Und auch bleiben.

Ich habe schon alles gewusst, Sie haben mir nichts neues erzählt.

Meine Antwort: Warum stellen sich Menschen dümmer dar als sie sind? Warum haben sie dann nichts umgesetzt? Oder ist es einfach eine Lüge?

Ich esse sehr gesund und ausgewogen.

Meine Antwort: Es wird alles querbeet gegessen, was Grossverteiler anbieten, meistens nicht in Bioqualität.

Ich liebe Tiere (habe sogar einen Hund oder eine Katze), esse aber Fleisch, Wurstwaren, Fisch, Eier, Milchprodukte usw.

Meine Antwort: Sie haben nur ein Herz entweder lieben Sie Tiere oder eben nicht. Wenn Sie Tiere lieben essen Sie keine Tierprodukte.

Natürlich esse ich täglich Nahrungsergänzungen. Nur die besten Produkte von…

Meine Antwort: Die meisten Nahrungsergänzungen taugen nichts, weil die Produkte tot sind. Und wenn die Produkte so gut wären, warum sind Sie nicht gesund?

Meine Kinder haben Freude in der Schule und sind sehr gut. Sie bringen nur die besten Noten nach Hause.

Meine Antwort: 98 % unserer Kinder sind hochbegabt. Nach der Schule sind es nur noch 2 %. Dr. med. habil. Gerold Hüther, Neurobiologe und Autor im Film “alphabet”.

Die Bildung, die Ausbildung ist ausgezeichnet.

Meine Antwort: Ich nehme an es liegt daran, dass heute fast alle Kinder zur Schule gehen, wo alles für sie vorgeplant ist, dass sie anscheinend so völlig unfähig sind eigene Ideen hervorzubringen. Agatha Christie (1890-1976) britische Schriftstellerin

Ach, mir tun die Affen leid, die im Zoo verbrannt sind!

Meine Anmerkung: Warum gehen Sie dann zum Gedenktag der Affen mit Pelzkragen und Pelzen?

usw. wie zum Beispiel: Ich kaufe Fleisch nur vom Bauer, meinem Nachbarn oder von meinem Metzger des Vertrauens.

Meine Antwort: Hohoho, deshalb gehen immer mehr Betriebe pleite.

Bei der Gesundheit und beim Essen wird so viel gelogen, wie bei der tollen Arbeit, Freundschaft… Jeder stellt sich besser dar als er tatsächlich ist, und wenn man ihn auf den Kopf stellt, fällt kein Cent raus, sondern Leasing-Rechnungen, Mahnungen und Kreditkarten, die ständig voll ausgeschöpft werden. Ein gutes Geschäft für Banken.

Lügen und Träume – auf der ganzen Welt

Wer träumte nicht schon von einer besseren Welt. Einer Welt ohne Krankheiten, Leiden, Kriege, Armut, Hunger und Umweltzerstörung.

Genau diesen guten Willen der Menschen, den Drang nach dem Besseren und das Streben nach Vollkommenheit, machen sich sog. Think Tanks, zu Deutsch Denkfabriken, zunutze, um verdeckte Interessen durchzusetzen.

Das missbrauchte Streben nach Frieden zeigte sich beispielsweise in den Irakkriegen. Durch die Brutkastenlüge und die Lüge, der Irak besässe Massenvernichtungswaffen, wurde die öffentliche Meinung in eine Kriegsstimmung gegen den Irak aufgeheizt. In Wahrheit ging es aber um die US-Kontrolle – wie immer auf der ganzen Welt – über das irakische Erdöl (oder andere Naturschätze auf der ganzen Welt).

Und während die Weltöffentlichkeit meint, der IWF* würde verarmten Ländern Kredite gewähren, damit diese wieder auf die eigenen Füsse kommen, plündert dieser nur deren Ressourcen (bestes Beispiel ist Griechenland).

Im Bereich des Gesundheitswesens wird ebenfalls gelogen. Hier geht es ganz einfach ums Geld. Im Gesundheitswesen können Konzerne noch richtig gutes und viel Geld verdienen. Deshalb hat niemand Interesse an vorbeugen und alles zu empfehlen, damit Menschen nicht krank werden.

*Internationaler Währungsfond

Das grosse Geschäft mit Arzneimitteln gegen seltene Krankheiten

Pharmakonzerne brauchen den Nutzen nur rudimentär zu belegen. Auswüchse und Missbräuche muss der Gesetzgeber verhindern.

Lesen Sie hier weiter: https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesundheit/Das-grosse-Geschaft-mit-Arzneimitteln-gegen-seltene-Krankheiten

Dazu dient auch, dass man, also die Medizin, immer neue Krankheiten erfindet. Wenn möglich sehr exotische. Das kurbelt das Geschäft an.

Schöpfungsmedizin oder Schulmedizin

Über Millionen von Jahren hat sich der Mensch bei Krankheiten und Beschwerden mit Pflanzen, Kräutern, Bäumen und Wurzeln therapeutisch behandelt. Und zwar erfolgreich: Körper, Geist und Seele konnten heilen.

Diese Schöpfungsmedizin erkennt, dass die spirituellen, strukturellen, psychlogischen und emotionalen Aspekte eines Lebewesens miteinander verbunden sind, und dass man zur Behandlung eines Individuums alle Aspekte behandeln muss.

Mit anderen Worten, man kann Menschen (auch Tiere) nicht einfach mit Chemikalien und Drogen (Medikamente) behandeln und sinnvolle Ergebnisse erwarten.

Jeder Arzt wird zugeben, dass die Schulmedizin zur Behandlung von Krankheiten auf Arzneimittel angewiesen ist. Mit anderen Worten, es ist chemische Medizin.

Aber warum sind die Leute krank? Liegt es daran, dass sie «chemisch mangelhaft» sind? Heilen pharmazeutische Chemikalien ihren kranken Körper? Denken Sie mal darüber nach…

Wussten Sie, dass das Wort «Pharmazie» vom griechischen Wort Pharmakeia abgeleitet ist, das auch als «Zauberei» oder «Hexerei» übersetzt werden kann? Nein, ich sage nicht, dass Ärzte, die Medikamente verschreiben, Hexen und Hexenmeister sind oder ihre Patienten «verzaubern». Ich mache Sie nur auf die Tatsache aufmerksam, dass «Pharma» eine sehr interessante Etymologie hat. Die unbestreitbare Realität ist, dass in der Schul-Medizin die Pharmazeutika die Hauptrolle spielen.

Ein weiteres Problem der Schul-Medizin ist, dass sie immer noch auf Allopathie oder der «Schlachtfeld»-Behandlung von Krankheiten mit Medikamenten basiert. Die Allopathie war in beiden Weltkriegen von grosser Bedeutung. Angesichts der Entscheidung, den Soldaten kurzzeitig amputieren oder flicken zu lassen, damit er wieder auf das Schlachtfeld zurückkehren kann, entschieden sich die Ärzte für Letzteres. Medikamente wie Penicillin machten dies möglich.

Aber Schlachtfeldtaktiken gehören auf das Schlachtfeld, nicht in die Behandlung von Krankheiten! Einer der Hauptgründe, warum so viele Menschen krank sind, besteht darin, dass Ärzte die Dinge durch die enge «Schlachtfeldlinse» betrachten und «Pflaster» (Medikamente) verwenden, um ein Symptom vorübergehend zu lindern, ohne die eigentliche Ursache der Krankheit zu beseitigen.

Um es noch einmal zu wiederholen: Diese Medikamente, die im wahrsten Sinne des Wortes «kontrollierte Gifte» sind, die aus Chemikalien in Laboratorien hergestellt werden, heilen nicht, sondern maskieren nur Krankheiten und behandeln nur Symptome. Wir nennen sie «Medikamente», aber diejenigen, die über die wahre Gesundheit und Heilung Bescheid wissen (mit Gottes «Hausapotheke»), sind sich sehr bewusst, dass diese chemischen Medikamente auf «Pseudowissenschaften» basieren. Die Realität ist, dass es Tausende potenziell tödlicher Medikamente gibt, die diese Medikamente enthalten und zugelassen sind. In den USA sterben jedes Jahr mehr Menschen an legalen, ordnungsgemäss verschriebenen Medikamenten, als an illegalen Drogen, die auf der Strasse verkauft werden?

Die FDA veröffentlicht das auf der eigenen Website.

Wussten Sie, dass mehr als die Hälfte aller heute verwendeten Arzneimittel ursprünglich aus der Natur stammen? Wir dürfen im öffentlichen Bereich keine Beispiele nennen, da wir von den Mächtigen zensuriert werden.

Das eigentliche Problem ist, dass der Mensch aus Profitgründen Medikamente von der Natur her nachahmt. Und ein Produkt kreiert, das gar nicht heilen kann, dafür zahlreiche Nebenwirkungen aulösen kann.

Was bedeutet das? Gott, die Schöpfung, ist der ultimative «Chemiker»… NICHT der Mensch!

Jeder der so wie früher arbeitet, vor allem Ärzte, werden als Qucksalber verunglimpft oder sogar angeklagt.

Warum? Das ganze System ist so aufgebaut, dass heute die Schulmedizin mit ihren Misserfolgen überall gelobt wird. Was bei Krankheiten tatsächlich helfen kann ist verpönt. Ist nicht IN. Es passt nicht. Es nimmt Arbeitsplätze und die Pharmaindustrie hätte massive Einbussen.

Wilde Tiere sind immer noch so schlau wie früher, sie wissen was heilt. Aber die «Krone der Schöpfung» will nicht gesund werden, sondern Geld verdienen. Nur mit kranken Menschen ist das machbar.

Opioidkrise – die Spur führt nach Europa

Die Opioide sind aus der Schmerztherapie nicht mehr wegzudenken, heißt es. Doch was die italienische Polizei auf ihren Abhörgeräten mit anhörte, gibt einen Einblick, wie Pharmakonzerne Opioide auch nach Bekanntwerden der Ursache und Folge der amerikanischen Sucht-Epidemie noch ins Ausland verschoben. „Ich habe ein System geschaffen“, prahlte laut Polizei der Arzt. „Das ist das Geschäft mit dem Schmerz“! Das Netzwerk, welches für die Opioid-Krise verantwortlich sein soll, ist mittlerweile in mehr als 120 Ländern tätig. Pharmagiganten werden ja auch ein „Kartell des Schweigens“ genannt.

Weiterlesen →

Willkommen in der Hölle – E-Schrott-Albtraum in Afrika!

Paradox, plündern doch die Industriestaaten die afrikanischen Länder, notfalls mit Gewalt, um die Rohstoffe für die vielen Elektrogeräte zu bekommen und weil Recycling zu teuer ist, exportiert man den Elektroschrott wieder zurück nach Afrika.

Elektroschrott ist ein typisches Beispiel, wie verschwenderisch mit Rohstoffen umgegangen wird. Jährlich werden weltweit rund 50 Millionen Tonnen Elektro- und Elektronikgeräte entsorgt, was einem Gewicht von 19 Eiffeltürmen pro Tag entspricht. Jeden Tag  produziert die Weltbevölkerung  etwa rund 3,5 Millionen Tonnen Müll. Europa zählt zu den Weltmeistern.

Allein bei der Herstellung und Verbrennung von Plastik werden jedes Jahr weltweit rund 400 Millionen Tonnen CO2 ausgestoßen. Weil man nicht auch noch als Klimasünder Weltmeister sein möchte, exportiert man den Müll einfach in Entwicklungsländer. Europa ist der größte Exporteur von Plastikmüll, dieser landet meist in Asien. Doch Europa ist auch Weltmeister von Elektroschrott ( E-Waste) und zwar mit 12,3 Millionen Tonnen, gefolgt von den USA mit 6,5 Millionen Tonnen. Auch dieser Müll verschmutzt die Umwelt, doch dann lieber in Afrika.

Weiterlesen →

Tja, jeder muss heute immer das neuste Smartphone haben, E-Bikes, E-Automobile und noch mehr E. Hinzu kommt 5G, 12’000 Satelitten, die uns berieseln und Millionen von strahlenden Masten. Wir werden so doof, dass wir dringend selbstfahrende E-Automobile und -Züge brauchen, die uns von A nach B fahren. E-Roboter, die unsere Arbeit machen. E-Roboter, die neue Menschen produzieren oder klonen oder so…

Skandal um Antibabypille: Wie Opfer um Entschädigung kämpfen

Bayer bewarb Antibabypillen wie Lifestyle-Produkte, obwohl das Thromboserisiko deutlich höher liegt als bei älteren Präparaten.

Lesen Sie hier weiter: https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesundheit/Skandal-um-Antibaby-Pille-Wie-Opfer-um-Entschadigung-kampfen

Wer es noch nicht weiss: Die Pille ist auch karzinogen (krebsfördernd).

Die Zerstörung der Erde geht munter weiter

und nichts geschieht.

Die Zerstörung der Natur hat eine gigantische Dimension angenommen. Hätten die Menschen einen Planeten von doppelter Größe zur Verfügung, würden sie sich wohl noch weiter ausbreiten. Aber sie haben nur diesen Planeten. Es ist wie mit einer Schraube, die man immer mehr anzieht: Irgendwann ist sie abgedreht. Pflanzt Bäume gegen den Klimawandel, heißt es, doch auf der anderen Seite finden regelrechte Raubzüge gegen Wälder statt. Der Amazonas-Regenwald steht in Flammen und neue Recherchen zeigen, dass in nur einem Jahrzehnt große Konzerne wie General Mills, IKEA, Johnson & Johnson, Kellogg, L’Oréal, Mars, Nestlé, PepsiCo, Procter & Gamble und Unilever 50 Millionen Hektar Wald zerstörten. Auch im Kongo ist die größte Bedrohung für den Regenwald die industrielle Rodung und die Umstellung auf großflächige Landwirtschaft und auch hier: eine massive Entwaldung für Palmöl-, Kautschuk- und Zuckerproduktion. Man nennt sie auch die Holzmagnaten, die sogar vor Schutzgebieten nicht halt machen. Es ist ein grassierender illegaler Handel, bei dem nur einige wenige profitieren, dabei zugleich ein Raubzug gegen Mensch und Natur stattfindet und viele Tier- und Pflanzenarten ausgelöscht werden.

Weiterlesen →

Quelle: netzfrauen.org

Der Regenwald brennt…

Der Urwald ist verloren…

Vernichtung Regenwald: „Wir alle tragen die Schuld daran, dass es so weit kommen konnte. Auch du.“

usw. Es brennt an vielen Orten auf unserer Erde, ausgelöst vom Superhirn Mensch, der Krone der Schöpfung.

Ach ja, da gibt es noch Fukushima, wo alles nun im Meer entsorgt werden soll. Seit 2011 läuft bereits alles ins Meer. Tscheronbyl haben wir schon längst vergessen.

Was solls, es geht uns ja gut. Unsere Kinder und Enkel müssen dann selber schauen, wie es weitergeht. Gell?

Heute zählt Schein, nicht mehr sein

Schein, Schein, Schein, das liebt der moderne Mensch und zieht sich durch das ganze Leben. Sein? Nee, das ist nicht interessant. Wer kennt schon den Unterschied?

Und so lebt die ganze Industrie, die diesen Schein bestens bedient.

*Es beginnt in den Luxus-Kliniken, die wir für Milliarden überall hochziehen. Hinter den glitzernden Fassaden arbeiten Ärzte mit kleinem Wissen. Die Pharmaunternehmen zeigen ihre Macht mit Prachtsbauten. Doch die Medikamente taugen wenig bis nichts. Nur wenige Medikamente wären tatsächlich sinnvoll. Aber davon kann Pharma nicht leben.

Eltern kaufen Babynahrung für ihre Liebsten, die schön glänzt. Fertignahrung, die nicht selten vergiftet (Schwermetallbelastung, Pestizide) ist, muss glänzen. Der Kaugummi muss glänzen, die Zahnpasta, Kosmetika sowieso und viele andere Dinge, Nahrungsmittel und Getränke, alles muss glänzen. Was steckt hinter dem Glanz: Titandioxid E171.

Grossverteiler beginnen die Produkte mit Titandioxid aus dem Sortiment zu nehmen. https://www.srf.ch/news/schweiz/titandioxid-e171-migros-verbannt-umstrittenen-zusatzstoff-aus-kaugummis

Der Bund pennt weiter und meint: «Ein Verbot wäre nicht gerechtfertigt

Was löst Titandioxid aus: Entzündungen, wie Autoimmunerkrankungen.

Was ist Titandioxid? Lesen Sie hier weiter: https://de.wikipedia.org/wiki/Titan(IV)-oxid

Noch mehr Schein?

Wir wissen, dass uns Stress krank macht. Doch wir suchen ihn täglich. Ein erfolgreicher Mensch muss Stress haben… So die Meinung, der nicht wirklich Erfolgreichen.

Weil das noch nicht genügt fahren wir Fahrzeuge, die irre knattern und furzen. Nur so fühlt sich Mann als Mann, am besten noch in einem Super-SUV. Die dadurch ausgelöste Lärmbelästigung ist gravierend. Stress für Mensch und Tier. Nur, damit ein paar grosse Buben etwas Freude in ihrem Leben finden.

Oder wir steigen um auf teure E-Fahrzeuge. Die sind IN. Die Staaten begrüssen diese Fahrzeuge. Keiner denkt an die Umweltbelastung. Die Herstellung der Batterien ist ein Horror. Von wo kommt der Strom? Egal, Schein zählt.

Wir lieben schöne, wenn möglich günstige Kleidung. Kaufen und kaufen, tragen die Kleider einmal, dann fliegt das gute Stück in den Abfall. Oder wir bestellen online, tragen das Kleid einmal und senden es dem Händler zurück. Toll, nicht wahr.

Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft und im Schein. Alle Jahre wechseln wir das Smartphone, alle 3 – 4 Jahre, wenn nicht noch schneller unsere Schein-Leasing-Fahrzeuge.

Unzufriedene Menschen werden krank und kränker. Dicker und noch dicker… Sie essen den Müll der Nahrungsmittelindustrie. Sie, die starken Männer, grillieren auf Monstergrills, obwohl wir seit über 50 Jahren wissen, grillieren fördert Krebs! Egal, die Nachbarn müssen sehen XXXL… Wow!

Grossverteiler fördern das mit XXXL-Fleisch zum Schnäppchenpreis, dazu Alkohol zum halben Preis. Wir sind ja schliesslich wilde Steinzeitmenschen.

Schein, wenn Sie das begreifen… dass das nichts bringt, ausser einen kranken Geist und Körper… wird alles gut.

Nachdenken erlaubt.

*Dr. Strunz schreibt: Wir dürfen stolz und dankbar sein über die Fortschritte der Medizin in den letzten 100 Jahren. Ein Satz, den jeder von Ihnen, auch ich, sofort unterschreiben würde. Unterschreiben würde solange, bis wir uns einmal mit Statistiken und Zahlen beschäftigen würden.

Dann plötzlich würde man sich staunend die Äugelein reiben: Die Krebsrate nimmt ja zu. Die Herzinfarktrate nimmt ja zu. Die grauslige, verstümmelnde Erkrankung namens Diabetes nimmt ja zu. Auto-Immunkrankheiten nehmen ja zu. Wo bleibt hier der Fortschritt? Sollte vielleicht gemeint sein: Die Krankheiten „schreiten fort“?

Nein, nein: Stolz sind wir. Gemeint sind jedoch nur die Fortschritte bei der Diagnostik. Bei der Apparate-Medizin.

Also mehr Schein, als Sein! Die Technik ist super. Das wahrs dann aber auch schon.