Erde

now browsing by category

 

Psychopathen an der Macht: Wir sägen den Ast ab, auf dem wir sitzen!

Oder klipp und klar gesagt: Der Mensch killt alles, sogar sich selber. Doch er merkt es nicht einmal. Was nützt uns der Unterschied zwischen Tier und Mensch:

Das Denken.

Wenn unsere Gedanken sich nur um Geldgier dreht? Wenn wir so dumm sind und nur dem Geld nachrennen?

Nichts!

Warum zerstören wir Menschen unsere Erde? Die Menschen zerstören die Grundlagen ihrer Existenz schneller, als die Natur sie reparieren kann. Wälder werden gerodet, entweder für die Holzgewinnung oder, weil riesige Monokulturen  gepflanzt werden. Es ist eine Schande: Über vier Milliarden Jahre herrschte auf der Erde ein empfindliches, aber stabiles Gleichgewicht. Weniger als 200 000 Jahre hat der Mensch gebraucht, um dieses Gleichgewicht vollkommen durcheinanderzubringen.

Weiterlesen →

Trump sieht den Ozean als Gas- und Benzinquelle und als Mülldeponie an. Am 9. Juni vereinigen sich Menschen in den ganzen USA zu einem „Marsch für den Ozean“

Was tun wir uns an? Stirbt der Ozean, sterben auch wir! Ein Fünftel der Korallen ist tot, fünf riesige Plastikteppiche schwimmen auf den Weltmeeren. Hinzu kommen die Verschmutzungen durch Ölkatastrophen wie zur Zeit auf der Insel Borneo. Unvergessen die BP-Katastroph Deepwater Horizon“.  Am 20. April 2010 kam es durch verschiedene schwere Versäumnisse zu einem Blowout, bei dem die Plattform in Brand geriet und infolgedessen zwei Tage später unterging. Das ausströmende Öl führte zur Ölpest im Golf von Mexiko, der schwersten Umweltkatastrophe dieser Art in der Geschichte. Acht Jahre später leidet das Ökosystem immer noch unter den Folgen, die sich in reduzierten Fischfängen, Massensterben, Fehlbildungen, Sterilität oder Immunschäden bei Meerestieren äußern. Trump sieht den Ozean als Gas und Benzinquelle und als Mülldeponie an. Doch jetzt gibt es weltweiten Protest, denn unter den Folgen werden wir alle zu leiden haben.

Weiterlesen →

Quelle: netzfrauen.org

Der Wahnsinn: Plastikmüll im Meer

Tausende Internet-Nutzer sind von einem Video schockiert worden, das das Ausmass der Verschmutzung unserer Umwelt zeigt. Auf den Aufnahmen ist der britische Taucher Rich Horner zu sehen, der vor der Küste von Bali durch Plastikmüll schwimmt.

„Plastiktüten, Plastikflaschen, Plastikbecher, Plastikbeutel, Plastikfolie, Plastikstrohhalme, Platik, Plastik, so viel Plastik!“

Plastik ist heute überall zu finden, auch am Südpol, wie im letzten Jahr Schweizer Forscher berichtet haben.

Unsere Wegwerfgesellschaft, wirft alles weg. Als nächstens sind wir Menschen dran. Wir werfen unsere Gesundheit, unsere Existenz weg, denn vorher haben wir die Tiere und die Erde weggeworfen. So doof kann nur der Mensch sein, das Verrückte dabei, er merkt es nicht einmal. Wir fressen und atmen sogar Nanopartikel (kleinste Plastikteilchen) im Fisch, in Meerestieren und in immer mehr Nahrungsmitteln, Kosmetikas- und Putzmitteln.

Der Mensch braucht das?!?!? Wie er sich auch ständig streiten und Kriege führen muss.

Wächtersatellit zeigt hohe Stickstoffdioxid-Belastungen

Am 01.Dezember 2017 wurden am Erdbeobachtungszentrum (EOC) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) die ersten Satellitenaufnahmen von Sentinel-5 Precursor präsentiert, der seit dem 13. Oktober in 824 Kilometern Höhe im Orbit kreist. Damit stehen nun aktuelle Informationen zu Luftqualität und Klimafaktoren in höherer Auflösung als je zuvor frei zugänglich für jedermann zur Verfügung.

Lesen Sie hier weiter: https://netzfrauen.org/2017/12/03/sentinel-5p/#more-53985

Klimawandel: Ja oder Nein oder vielleicht. Oder?

Zahllose renommierte Wissenschaftler stimmen mit der physikalischen Gesetzmäßigkeit überein, wie sie Prof. Dr. Böttiger schon 2008 an der AZK bezeugt hatte: „ CO2 hat schon einen Einfluss auf den Wärmehaushalt der Erde. Aber einen minimal geringen und nicht den großen, der nachgesagt wird. Das CO2 und die Treibhausgase übernehmen die Verantwortung, dass sich die Atmosphäre, die Luft – unsere Luft nicht überhitzt, sondern sie sind der Mechanismus um die Wärmeenergie aus der Atmosphäre herauszubekommen. Das heißt, letzten Endes kühlt CO2.“

Warum werden alle Wissenschaftler, die so etwas behaupten, als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt?

GEGENÜBERSTELLUNGEN: KLIMA

** In seinen Berichten prognostiziert das SRF eine Klimakatastrophe.
** Gegenüberstellung:
– Der Weltklimarat IPCC selbst schreibt in einem seiner Berichte, dass es sich beim Klima um ein chaotisches System handelt und daher längerfristige Klimavorhersagen nicht möglich sind.
– Einer der Väter der Theorie der Erderwärmung, nämlich der Biophysiker James Lovelock, musste zugeben, dass die Klimaprognosen falsch sind: „Das Problem ist, dass wir nicht wissen, was mit dem Klima los ist. […] nichts von dem, was wir vorausgesagt haben, ist eingetreten.“

** SRF behauptet in seinen Sendungen, ein Anstieg von CO2 führe zur Temperaturerhöhung und verändere das Klima.
** Gegenüberstellung:
– Klimatologe und Prof. i. R. Dr. rer. nat. Werner Kirstein zeigt auf, dass der CO2-Gehalt immer erst steigt, nachdem die Temperatur gestiegen ist, da aufgrund der steigenden Temperatur weniger CO2 in den Wassermassen der Ozeane und Meere gelöst werden kann und es deshalb ausgast. Ein Anstieg von CO2 ist deshalb immer erst Jahre nach einer Temperaturzunahme zu verzeichnen. Der kausale Zusammenhang ist genau umgekehrt.

** SRF stützt sich auf die Berichte und Prognosen des IPCC.
** Gegenüberstellung:
– Nigel Calder, britischer Wissenschaftsjournalist, Publizist und Buchautor, hat die Entstehungsgeschichte und Entwicklung des Weltklimarates IPCC genauestens verfolgt. Er sagt: „Das IPCC ist ein rein politischer, regierungsübergreifender Arbeitskreis und nicht ein wissenschaftlicher. Er besteht zwar aus Bürokraten und Wissenschaftlern, aber nur aus solchen, welche alle das gleiche Lied singen. Der Gründungsauftrag des IPCC im Jahre 1988 lautete zu beweisen, dass wir auf eine Klimakatastrophe zugehen und dass der Mensch an einem Klimawandel schuld sei. Die Klimaergebnisse sind somit vorprogrammiert.“
– Unabhängige Wissenschaftler veröffentlichten Beweise, dass die Computerprogramme des IPCC so programmiert waren, dass die Temperaturkurve immer einen dramatischen Temperaturanstieg aufzeigte und vorhersagte – egal welche Daten man zur Berechnung eintrug. Eingegangen ist diese manipulierte Temperaturkurve unter dem Namen Hockeystick-Kurve oder Hockeystick-Lüge.
– 2009 wurden durch Internet-Hacker über 1.000 E-Mails veröffentlicht, die die Manipulation von Klimadaten durch einen Zweig des IPCC offenlegten.

** SRF behauptet, der Weltklimarat IPCC würde den Kenntnisstand der Wissenschaft in seinen Berichten darstellen.
** Gegenüberstellung:
– In der Petition von Oregon im Jahre 1998 unterschrieben circa 31.000 Fachleute, darunter 9.000 Wissenschaftler mit Doktortitel in Atmosphärenphysik, dass es keine wissenschaftlichen Beweise dafür gibt, dass der Mensch das Klima beeinflusst.
– Den Heidelberger Aufruf im Jahre 1992 unterschrieben 264 Wissenschaftler, darunter 52 Nobelpreisträger, die sich als Gegenstimme zur These des IPCC verstehen. Mittlerweile hat der Aufruf 4.000 Unterzeichner, davon 72 Nobelpreisträger.
– Als weiteres Beispiel sei hier der „U.S. Senate Minority Report“ erwähnt, in dem sich 700 Wissenschaftler im Jahr 2008 an den Senat der Vereinigten Staaten wandten, um die völlige Haltlosigkeit der verbreiteten Behauptungen über den Klimawandel kundzutun.
– Die Mitglieder der „Clexit“-Bewegung (CLimate EXIT) widersprechen ebenfalls der offiziellen Berichterstattung über den Klimawandel. Der „Clexit“-Bewegung gehören mehr als 160 hochkarätige Wissenschaftler aus über 20 Ländern und verschiedenen Fachrichtungen an: hochqualifizierte Meteorologen, Physiker und Astrophysiker, die die Annahmen und Prognosen der Computermodelle des IPCC zum vermeintlichen Klimawandel ablehnen.

** SRF stellt den Menschen als Ursache für den Klimawandel dar.
** Gegendarstellung:
– Der deutsche Physiker und Professor im Ruhestand Horst-Joachim Lüdecke kommt in seinen begutachteten Fachpublikationen zum Ergebnis: (1.) dass die globalen Temperaturschwankungen im 20. Jahrhundert die der letzten 2.000 Jahre nicht übersteigen, (2.) dass die globale Erwärmung des 20. Jahrhunderts überwiegend natürlichen Ursprungs war und (3.) der globale Temperaturverlauf der letzten 250 Jahre auf Naturzyklen zurückgeführt werden kann.

** SRF berichtet davon, dass der Klimawandel zum Abschmelzen der Polkappen führt. Eine Autofahrt über 2.000 Kilometer ließe einen Quadratmeter Polareis schmelzen. „Die Eisdecke in der Arktis ist so dünn und so klein wie noch nie zuvor.“
** Gegendarstellung:
– Am 14.09.2014 berichtet die österreichische Kronenzeitung: „Eiszuwachs an den Polen überrascht Klimaforscher“ und „Macht die Klimaerwärmung Pause?“ Darin wird erwähnt, dass die größte Eisausdehnung um den antarktischen Kontinent seit 35 Jahren zu verzeichnen ist, was ein Riesenproblem für die Pinguine darstellt, da sie offenes Wasser für ihre Beutejagd brauchen.
– Die Auswertung von Satellitenbilder aus dem Jahr 2015 zeigt einen Zuwachs der arktischen Eisfläche von 1,02 Mio. km² gegenüber dem bisherigen Tiefpunkt mit 3,39 Mio. km² am 17. September 2012 – also 30% Wachstum. Die Eisdecke sei zudem nicht nur größer und dicker, sie sei auch dichter geworden. Das bedeutet, sie ist demnach resistenter gegen weiteres Abschmelzen, wie Professor Andrew Shepherd von der Leeds University anmerkt. Nach seinen Beobachtungen hat das Eis in der Arktis sich „signifikant erholt“. Und die Atmosphären-Expertin Judith Curry vom Georgia Institute of Technology in Atlanta stimmt zu: „Die Abwärtsspirale des Eispanzers in der Arktis scheint sich umgekehrt zu haben.“

** SRF zeigt zur Unterstützung seiner Argumente zum Klimawandel rauchende Schornsteine mit dunklen Ausgasungen. CO2 wird als Treibhausgas bezeichnet, dessen Gehalt reduziert werden müsse.
** Gegenüberstellung:
– Allgemein bekannt ist, dass CO2 ein unsichtbares, geruchloses, ungiftiges Spurengas in der Atmosphäre ist. Nach Prof. Kirstein ist es klimaneutral und lebenswichtig für Flora und Fauna, insbesondere für das Nachwachsen des tropischen Regenwaldes.
– Der Anteil von CO2 in der Gesamtatmosphäre beträgt lediglich 0,038 %. Hiervon produziert der Mensch wiederum nur 4 %. Das heißt, der von Menschen verursachte Anteil weltweit beträgt nur 0,00152 % der Gesamtatmosphäre.
– Die Fachliteratur gibt für das Pflanzenwachstum eine optimale CO2-Konzentration von 0,06-0,16% an. Demnach würde eine höhere CO2-Konzentration den Pflanzen zumindest sogar nützen. In Treibhäusern wird z.T. CO2 eingeleitet um den Düngungseffekt zu nutzen.

Sogleich muss aber auch hier wieder die Frage gestellt werden: Wer hält warum dennoch an solch widersinnigen Behauptungen und Lügen fest, denn solche und ähnliche lassen sich auch im Fall der sogenannten Klimakatastrophe zuhauf ausmachen. Und warum ist es fast sämtlichen Hauptmedien wichtiger, an der Lüge statt an der wissenschaftlich nachgewiesenen Wahrheit festzuhalten? Werden sie dafür bezahlt? Wenn ja, von wem genau? Mit welchen höheren Zielen?

Quellen:

Nr.31: https://www.kla.tv/9408
http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/wer-oder-was-ist-eigentlich-der-welt-klimarat-ipcc-und-was-tut-er/
http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/ipcc-klimarat-wieder-in-noeten-renommierter-wissenschaftler-entlarvt-alarmismus-sowie-eine-korrumpierende-vetternwirtschaft-beim-ipcc/
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2008/05/petition-von-31000-wissenschaftler.html
http://www.klimaskeptiker.info/index.php?seite=manipulation.php
http://www.mmnews.de/index.php/etc/12569-die-co2-luege-panik-fuer-profit
http://www.kla.tv/5178
http://www.kla.tv/6465
http://www.kla.tv/6574
www.kla.tv/371
http://worldnews.msnbc.msn.com/_news/2012/04/23/11144098-gaiascientist-james-lovelock-i-wasalarmist-about-climate-change?lite
http://ef-magazin.de/2012/05/20/3531-james-lovelock-ein-vater-des-klima-alarmismus-korrigiert-sich/
http://worldnews.msnbc.msn.com/_news/2012/04/23/11144098-gaiascientist-james-lovelock-i-wasalarmist-about-climate-change?lite
http://ef-magazin.de/2012/05/20/3531-james-lovelock-ein-vater-des-klima-alarmismus-korrigiert-sich/
Nr.32: www.kla.tv/9408
http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/wer-oder-was-ist-eigentlich-der-welt-klimarat-ipcc-und-was-tut-er/
http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/ipcc-klimarat-wieder-in-noeten-renommierter-wissenschaftler-entlarvt-alarmismus-sowie-eine-korrumpierende-vetternwirtschaft-beim-ipcc/
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2008/05/petition-von-31000-wissenschaftler.html
http://www.klimaskeptiker.info/index.php?seite=manipulation.php
http://www.mmnews.de/index.php/etc/12569-die-co2-luege-panik-fuer-profit
Nr.33: www.kla.tv/9408
http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/wer-oder-was-ist-eigentlich-der-welt-klimarat-ipcc-und-was-tut-er/
http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/ipcc-klimarat-wieder-in-noeten-renommierter-wissenschaftler-entlarvt-alarmismus-sowie-eine-korrumpierende-vetternwirtschaft-beim-ipcc/
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2008/05/petition-von-31000-wissenschaftler.html
http://www.klimaskeptiker.info/index.php?seite=manipulation.php
http://www.mmnews.de/index.php/etc/12569-die-co2-luege-panik-fuer-profit
http://www.kla.tv/5178
http://www.kla.tv/6465
http://www.kla.tv/6574
www.kla.tv/5178
http://www.krone.at/Wissen/Eiszuwachs_an_den_Polen_ueberrascht_Klimaforscher-Entgegen_Prognose-Story-419104
http://www.klimaskeptiker.info/manipulation.php
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2008/05/petition-von-31000-wissenschaftler.html#ixzz3LhiMUL8l
http://www.blauenarzisse.de/index.php/aktuelles/item/1184-climagate-hacker-ueberfuehren-ipcc-zweigstelle-der-systematischen-luege
http://www.sackstark.info/?p=16076
www.kla.tv/6465
Augsburger Allgemeine 4.8.2015 SRF1-8 Uhr Nachrichten am 4.8.2015 http://www.klimaskeptiker.info/manipulation.php
Prof. Dr. Kirstein-Gibt es Beweise für eine globalen Treibhauseffekt?-Verschwörung der Klimawandler http://www.wahrheiten.org/blog/2014/02/15/seit-17-jahren-fallende-trendlinie-der-klimawandel-in-deutschland-heisst-abkuehlung/
http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/wer-oder-was-ist-eigentlich-der-welt-klimarat-ipcc-und-was-tut-er/
http://www.anti-zensur.info/azkmediacenter.php?mediacenter=conference&topic=1&id=11
http://www.anti-zensur.info/azkmediacenter.php?mediacenter=topic&topic=5&id=26
http://klimaueberraschung.de/?page_id=64
Nr.34: www.kla.tv/5178
http://www.krone.at/Wissen/Eiszuwachs_an_den_Polen_ueberrascht_Klimaforscher- Entgegen_Prognose-Story-419104
http://www.klimaskeptiker.info/manipulation.php
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2008/05/petition-von-31000-wissenschaftler.html#ixzz3LhiMUL8l
http://www.blauenarzisse.de/index.php/aktuelles/item/1184-climagate-hacker-ueberfuehren-ipcc-zweigstelle-der-systematischen-luege
http://www.sackstark.info/?p=16076
www.kla.tv/8984
https://de.wikipedia.org/wiki/UN-Klimakonferenz_in_Paris_2015
http://www.srf.ch/news/international/china-und-usa-geben-dem-klimaabkommen-einen-wichtigen-schub
http://new.euro-med.dk/20160901-unabhangige-klima-wissenschaftler-leiten-eindrucksvolle-gruppe-clexit-gegen-unos-verdrehte-klima-ideologie-in-die-wege.php
http://clexit.net/wp-content/uploads/2016/08/clexit.pdf
http://carbon-sense.com/2016/07/17/a-summary-of-betrayal/
https://www.youtube.com/watch?v=W8TtafXtiwc
Nr.35: www.kla.tv/6465
Augsburger Allgemeine 4.8.2015 SRF1-8 Uhr Nachrichten am 4.8.2015 http://www.klimaskeptiker.info/manipulation.php
Prof. Dr. Kirstein-Gibt es Beweise für eine globalen Treibhauseffekt?-Verschwörung der Klimawandler http://www.wahrheiten.org/blog/2014/02/15/seit-17-jahren-fallende-trendlinie-der-klimawandel-in-deutschland-heisst-abkuehlung/
http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/wer-oder-was-ist-eigentlich-der-welt-klimarat-ipcc-und-was-tut-er/
http://www.anti-zensur.info/azkmediacenter.php?mediacenter=conference&topic=1&id=11
www.anti-zensur.info/azkmediacenter.php?mediacenter=topic&topic=5&id=26
http://klimaueberraschung.de/?page_id=64
Nr.37: www.kla.tv/5178
http://www.krone.at/Wissen/Eiszuwachs_an_den_Polen_ueberrascht_Klimaforscher-Entgegen_Prognose-Story-419104
http://www.klimaskeptiker.info/manipulation.php
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2008/05/petition-von-31000-wissenschaftler.html#ixzz3LhiMUL8l
http://www.blauenarzisse.de/index.php/aktuelles/item/1184-climagate-hacker-ueberfuehren-ipcc-zweigstelle-der-systematischen-luege
http://www.sackstark.info/?p=16076
www.kla.tv/8808
https://wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com/2015/09/17/arktisches-meereis-waechst-kraeftig-eiswachstum-vier-tage-frueher-als-im-durchschnitt/
http://www.klimaskeptiker.info/index.php?seite=meereis.php
http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/markus-gaertner/sensationelle-messungen-in-der-arktis-ist-der-klimawandel-abgesagt-.html
http://www.pravda-tv.com/2015/11/nasa-eis-der-antarktis-schmilzt-nicht-es-waechst-video/
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/craig-boudreau/nordpolarexpedition-zum-nachweis-der-globalen-erwaermung-wird-durch-meereis-an-der-weiterfahrt-gehin.html
www.kla.tv/6465
www.kla.tv/7297
http://www.anti-zensur.info/azk5/geburtklimaluege
www.kla.tv/7330
Michael-Kent-Depesche „Eine unbequemere Wahrheit“, Sonderdruck der Nrn. 12,13,14,15/2010, Sabine Hinz Verlag Kirchheim www.bueso.de/artikel/vollig-verruckt-wie-co2-handel-funktioniert
www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/zertifikate/nachrichten/emissionszertifikate-das-milliardengeschaeft-mit-dem-abgashandel-seite-2/3531832-2.html
www.advantag.de/maerkte/eu-emissionshandel
Nr.38: http://s1.srf.ch/var/storage/images/auftritte/kultur/bilder/2016/11/15/node_11623561/129515071-3-ger-DE/bild_s8.jpg
http://www.kla.tv/9408
Bezug auf tagesschau.de vom 14.11.2016: http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/wer-oder-was-ist-eigentlich-der-welt-klimarat-ipcc-und-was-tut-er/
http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/ipcc-klimarat-wieder-in-noeten-renommierter-wissenschaftler-entlarvt-alarmismus-sowie-eine-korrumpierende-vetternwirtschaft-beim-ipcc/
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2008/05/petition-von-31000-wissenschaftler.html
http://www.klimaskeptiker.info/index.php?seite=manipulation.php
http://www.mmnews.de/index.php/etc/12569-die-co2-luege-panik-fuer-profit
http://www.kla.tv/5178
http://www.kla.tv/6465
http://www.kla.tv/6574
Nr.39: http://www.srf.ch/news/international/wir-werden-grosse-veraenderungen-in-kauf-nehmen-muessen
https://www.srf.ch/news/schweiz/der-klimawandel-wird-uns-nicht-kalt-lassen
http://m.srf.ch/news/schweiz/unser-wald-wird-bald-ein-ganz-anderer-sein
https://www.srf.ch/news/schweiz/der-klimawandel-geht-tief-in-die-schweizer-seele
Nr.40: http://www.srf.ch/news/panorama/2015-droht-neuer-waermerekord
Nr.41: http://www.srf.ch/sendungen/kontext/die-oekonomie-des-klimawandels
Nr.42: http://www.srf.ch/sendungen/kontext/klimaschutz-jetzt-konkret-der-klimaschwerpunkt-3-3
Nr.43: http://www.srf.ch/kultur/wissen/das-klima-auf-der-kippe
Nr.48: http://www.anti-zensur.info/azkmediacenter.php?mediacenter=referent&topic=4

kla.tv

Welt und Ernährung: Die Selbstmordkultur der Menschen

Es ist interessant, dass 15.000 Wissenschaftler gerade einen neuen Warnbrief unterzeichnet haben, in dem erklärt wird, dass die Menschheit Selbstmord begangen hat, indem sie den Planeten Erde mit giftigen Chemikalien, Ressourcenverarmung, Abholzung, Zerstörung des Meereslebens usw. zerstört hat.

Aber es ist nicht nur der Planet, der zusammenbricht – der Fischereikollaps an der Westküste hat jetzt einen “katastrophale” Level erreicht. – Tatsache ist, dass Menschen so unglaublich dumm sind, dass sie ihre eigene Nahrungsversorgung absichtlich mit giftigen Pestiziden, Herbiziden, Fungiziden vergiften. GVO und Hormon-Disruptoren wie Atrazin, eine “Gender-Bender” -Chemie, die Männchen feminisiert. (Monsanto, DuPont, Syngenta und Bayer sind die Massenmörder unseres Planeten, alles im Namen der “Wissenschaft” …)

“Eine prophetische Warnung an die Menschheit, die die Gefahren der Erde aufzeigt, wurde von mehr als 15.000 Wissenschaftlern aus aller Welt veröffentlicht”, schreibt die britische Tageszeitung Daily Mail.

Die Menschheit hat ein “Massensterben” entfesselt, überall dort wo sie ihre Finger drin hat!

Quelle: Humanity is a “suicide cult” that deliberately poisons the food supply feeding its own children

Die Vernichtung geht weiter: dramatisches Insektensterben

„Selbst Experten sind überrascht von diesem Verlust. Die Studie ist robust und glaubwürdig, sagen sie – leider. Immer wieder gab es zuletzt Hinweise darauf, dass einzelne Tiergruppen schwinden. Aber 80 Prozent, über alle Gruppen hinweg, das ist auch für die Experten eine erschütternde Zahl.“

„Mit Sicherheit ist es ein Zusammenspiel verschiedener Gründe, die zum Insektenschwund führen. Doch die Landwirtschaft hat mit ebenso großer Sicherheit einen entscheidenden Anteil daran. Pestizide werden ausgebracht, um die Ernte vor Schädlingen zu schützen. Natürlich schaden sie auch den Tieren, die eigentlich harmlos sind. Herbizide vernichten Unkraut – und damit wichtige Lebensgrundlagen für viele Insekten, die auf vermeintlich nutzlose Pflanzen angewiesen sind.“

Lesen Sie hier weiter: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article169922966/Wir-alle-koennen-etwas-tun-um-die-Insekten-zu-retten.html

Wann stirbt der Mensch? Wir sind auf dem besten Weg dazu uns selber auszurotten, oder wenigsten von Kranheit zu Krankheit dahinzuvegetieren.

Die Erde vor dem Kollaps: Panikmache oder Tatsache? Fakten zählen!

HOME ist ein freier Dokumentarfilm des französischen Fotografen und Journalisten Yann Arthus-Bertrand. Der Film besteht weitgehend aus Luftaufnahmen, die mit einer hochauflösenden Digitalkamera in über 50 Ländern auf allen Kontinenten der Erde gedreht wurden.

HOME darf von Jedermann auch ohne Genehmigung der Rechteinhaber verbreitet und öffentlicht vorgeführt werden.

Fakten (Stand 2008):

  • 20% der Weltbevölkerung verbraucht 80% der Ressourcen.
  •  Die Welt gibt 12 mal mehr für Militär aus, als für Entwicklungshilfe.
  •  5000 Menschen sterben täglich durch verschmutztes Trinkwasser.
  • 1 Milliarde Menschen haben keinen Zugang zu sauberen Trinkwasser.
  • Knapp 1 Milliarde Menschen hungern.
  • Über 50 % des gehandelten Getreides dient als Futter oder Bio-Kraftstoff.
  • 40 % des Ackerlandes sind nachhaltig geschädigt.
  • Jährlich werden 13 Millionen Hektar Wald vernichtet.
  • Jedes 4. Säugetier, jeder 8. Vogel, jede 3. Amphibie stirbt wohl aus.
  • Das Artensterben erfolgt 1000 mal schneller als im natürlichen Mass.
  • Drei Viertel der Fischbestände sind erschöpft, dezimiert oder gefährdet.
  • Die Durchschnittstemperaturen der letzten 15 Jahre sind die Höchsten der jemals aufgezeichneten.
  • Das Eisschild ist 40% dünner, als vor 40 Jahren.
  • Bis 2050 sind mindestens 200 Millionen Klimaflüchtlinge zu erwarten.

Die Zahlen dürften heute noch erschreckender sein!

Zum Beispiel: Der Getreideanteil für Futter oder Kraftstoff liegt eher bei 90 %! 90 % der Sojaernte landet als Futter bei unseren «Nutz-»Tieren, die wir schlachten und verspeisen. Die Mehrheit als Gentech-Soja. So essen wir täglich, nicht bewilligte Gentech-Produkte ganz automatisch.

76 % der Weltbevölkerung ist überfett! In den USA leiden rund 50 % an Diabetes. Menschen werden nicht wie immer berichtet älter. Schon gar nicht wegen der Medizin, die zu 96 % nichts taugt.

Der nachhaltige Filmtipp – Tomorrow

Klimawandel, Überbevölkerung, Umweltverschmutzung – mit diesen Themen haben sich schon viele Dokumentationen befasst. Der Film „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“ tut dies auf eine etwas andere Art und Weise. Wie der Titel schon verrät, stellen der französische Aktivist und Filmemacher Cyril Dion und Schauspielerin Mélanie Laurent den besorgniserregenden Fakten vor allem Lösungsvorschläge gegenüber.

Wer die Filme Racing Extinction und Bikes vs Cars kennt, die im vergangenen Jahr beim Filme für die Erde Festival gezeigt wurden, wird Parallelen zu Tomorrow erkennen: „Wir haben nicht viel Zeit, um die absehbare Klimakatastrophe zu verhindern. Darum müssen wir die grundlegenden Veränderungen jetzt herbeiführen“, heisst es an einer Stelle. Aber wie? Warnungen vor Katastrophen rauben den Menschen Energie, darin sind sich Dion und Laurent einig – stattdessen wollen sie die Zuschauer inspirieren selbst tätig zu werden.

Also machen sie sich auf den Weg, um nach Menschen zu suchen, die kreative Lösungen für sich und ihre Umwelt gefunden haben. Die Reise führt sie etwa auf einen Bio-Bauernhof in der Normandie, der auf Selbstversorgung ausgelegt ist, in eine englische Kleinstadt, die eine eigene Währung hat, um die lokalen Geschäfte zu stärken und nach San Francisco, in die Stadt, die es geschafft hat innerhalb weniger Jahre 80 Prozent seiner Abfälle weiter zu verwerten. Selbst die Schweiz ist in dem Film mit einem guten Beispiel aus Basel vertreten. Während des Films wird einem deutlich, dass es nicht nur einen Weg in eine grünere Zukunft gibt, sondern es vieler unterschiedlicher Ansätze bedarf. Der Film hinterlässt nicht nur Hoffnung, sondern auch eine gehörige Portion Motivation, dass man auch als Einzelperson etwas bewirken kann.

Erleben Sie „Tomorrow“ am schweizweiten Pop-up Kino

Die Filme für die Erde Community lädt zum schweizweiten gratis Pop-up Kino mit „Tomorrow“ am 22. April ein. Erleben Sie einen gratis Filmabend in der Nähe. Alle öffentlichen Filmvorführungen sind hier aufgelistet.

Wir danken den Eventsponsoren EPEA Switzerland, sanu future learning ag und FLAWA Consumer AG für die wertvolle Unterstützung des Pop-up Kinos!

Dieser Film sowie weitere Filme zu diesem Thema sind auf der Filmseite Konsum und Alternativen aufgelistet.

Die DVD des Films ist hier erhältlich.

Der monatliche Filmtipp wird von Filme für die Erde präsentiert. www.FILMEfürdieERDE.org ist die weltweit grösste Website zu Film und Nachhaltigkeit, mit über 100 Filmen, die direkt online angeschaut werden können.

Der Filmtipp ist auch im Online-Magazin https://blog.filmefuerdieerde.org/filmtipp-tomorrow/

Klimawandel nicht durch CO2 verursacht: Vortrag von Prof. Dr. Werner Kirstein

Vom 7. November bis zum 18. November 2016 findet die 22. UN-Klimakonferenz in Marrakesch, in Marokko, mit 195 Mitgliedsstaaten, statt. Schwerpunktmäßig wird wieder diskutiert, wie man die beschlossene Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad innerhalb dieses Jahrhunderts umsetzen kann. Dazu legte Petteri Taalas, Generalsekretär der Weltorganisation für Meteorologie WMO, einer Sonderorganisation der Vereinten Nationen, die aktuellen Daten vor. Er zeigte auf, dass im Schnitt die Temperaturen im Jahr 2016 1,2 Grad über dem Niveau vor dem Industriezeitalter liegen. Das sei laut Herrn Taalas auch der Grund für mehr Wetterkatastrophen und – als unmittelbare Folge davon – für wirtschaftliche Einbußen größeren Ausmaßes. Ursache seien die klimaschädlichen Treibhausgase. 1988 wurde der Weltklimarat IPCC von der UN ins Leben gerufen, mit dem klaren Auftrag zu beweisen, dass ein Klimawandel vorliege, und dieser menschengemacht sei. Mit speziell geschriebenen Computerprogrammen sollte nachgewiesen werden, dass die Welt durch eine steigende Erderwärmung in einer Klimakatastrophe enden würde. Hauptverursacher sei das angeblich umweltschädliche CO2, wie von Politikern und Hauptmedien seit Jahrzehnten gebetsmühlenartig vermittelt wird.

Eine Vielzahl namhafter Wissenschaftler weist Manipulationen in den Messungen und Auswertungen nach, und sieht für den Klimawandel aber ganz andere Ursachen und Zusammenhänge. Prof. Dr. Werner Kirstein, ein erfahrener Klimatologe, ist eine dieser Gegenstimmen. In seinem Vortrag „Erdklima versus Mainstream-Medien“, den wir gleich im Anschluss zeigen, erklärt er fundiert und sehr anschaulich die Zusammenhänge von Erdklima, Klimaerwärmung und CO2 aus einer ganz anderen Sichtweise. Die propagandamäßige Arbeitsweise der offensichtlich gleichgeschalteten Medien wird in diesem Vortrag ebenfalls beleuchtet. Schauen Sie nun den Vortrag und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.

Quellen/Links:

https://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/wer-oder-was-ist-eigentlich-der-welt-klimarat-ipcc-und-was-tut-er/
https://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/ipcc-klimarat-wieder-in-noeten-renommierter-wissenschaftler-entlarvt-alarmismus-sowie-eine-korrumpierende-vetternwirtschaft-beim-ipcc/
https://alles-schallundrauch.blogspot.de/2008/05/petition-von-31000-wissenschaftler.html
https://www.klimaskeptiker.info/index.php?seite=manipulation.php
https://www.mmnews.de/index.php/etc/12569-die-co2-luege-panik-fuer-profit

Der nachhaltige Filmtipp – Racing Extinction

In 100 Jahren könnten 50 Prozent aller Tierarten ausgestorben sein, wenn die Menschheit nicht beginnt, radikal umzudenken. Denn viele Tiere sind durch direkte menschliche Einflüsse, wie die Überfischung und Lebensraumzerstörung, vom Aussterben bedroht. Und auch indirekte Einflüsse wie der Klimawandel und die globale Erwärmung stellen eine Gefahr für das Überleben dar. Wie gehen wir damit um? Und haben wir überhaupt eine Chance, dies noch zu ändern?

Oft wird gedacht, was kann ein einzelner Mensch schon gegen das Artensterben ausrichten?
Sehr viel, wie der Film „Racing Extinction“ bildgewaltig und eindrücklich mit vielen interessanten Fakten und Hintergründen zu diesem Thema belegt. Der Regisseur Louie Psihoyos und sein Team aus Umweltaktivisten begeben sich auf eine teilweise gefährliche Reise, um das verborgene Artensterben für alle sicht- und greifbar zu machen.

Mit versteckter Kamera fängt die Crew noch nie zuvor gezeigte Bilder ein. So zum Beispiel beim Besuch eines Haifischflossenhändlers. Der Handel mit Haifischflossen ist in Asien weit verbreitet, etwa 250.000 Haie werden deshalb täglich für den Flossenhandel gefangen und getötet – kein Wunder also, dass sich der Bestand dieser uralten Tierart inzwischen um 90 Prozent verringert hat.

Steigt die globale Temperatur um sechs Grad an, führt das zu einem Massensterben in den Ozeanen. Doch wenn jeder Amerikaner ein Jahr lang einen Tag in der Woche auf Fleisch und Käse verzichten würde, würde das einen Unterschied ausmachen, als wären 7,6 Millionen Autos weniger auf den Strassen fahren. Dies alles zeigt, wir Menschen haben es in der Hand etwas zu verändern, wir müssen nur damit anfangen.

Vier Jahre haben Psihoyos und sein Filmteam an der Doku gearbeitet. Den Abschluss der Dreharbeiten bildet ein einzigartiges, bildgewaltiges Projekt. Die Crew macht die bedrohten Tierarten für alle sichtbar indem sie überdimensionale Aufnahmen der Tiere auf Hochhäuser und Wahrzeichen in verschiedenen Städten projiziert und somit tausenden von Menschen berührt.

Der Film wird als exklusive Premiere am Filme für die Erde Festival am Freitag, 23. September 2016 gezeigt. Vor dem Film wird ein 20-minütiges Podium das Thema Artensterben in der Schweiz thematisieren und diese drei Experten sind dazu eingeladen: Dr. Alex Rübel (Zoodirektor, Zoo Zürich), Philippe Ammann (Pro Specie Rara) und Andreas Hasler (Pro Natura).

Weitere Informationen zu dieser gratis Film-Vorführung und den 17 Austragungsorten auf www.filmefuerdieerde.org/festival.

Der monatliche Filmtipp wird von Filme für die Erde präsentiert. www.FILMEfürdieERDE.org ist die weltweit grösste Übersicht zu Film und Nachhaltigkeit, mit bald 100 Filmen, die man direkt online streamen kann.

Anmerkung: Gibt es in 100 Jahren noch Menschen, wenn sie so weiterleben wie heute? Gute Frage!