Allgemein: A-Z

now browsing by category

 

15’000 neue Antennen für G5 in der Schweiz!

Zu der Ansage von Christian Grasser, Geschäftsführer des Branchenverbandes „Asut“ betreffs neuen 5G-Antennen, schreibt Dr. Ulrich Schlüer in der„Schweizerzeit”-Jubiläumsausgabe: ,,Für den weiteren Ausbau des Handynetzes seien im Rahmen der fünften Generation (5G) mindestens 15.000 zusätzliche Antennen in der Schweiz zu montieren. Warum bleiben angesichts des dafür erfordlerichen Verschleisses an Energie und Rohstoffen alle Klimaschutz-Demonstranten so plakativ stumm?

Etwa, weil sie in ihrer persönlichen, exzessiven Handy-Nutzung nicht gestört werden wollen?“

Originalartikel, Schweizerzeit-Magazin, Jubiläumsausgabe, Nr. 4, 1.3.2019, S. 22 und S+G Handexpress

Unser Supersportler Roger Federer macht für Sunrise 5G-Werbung!

Basler Schnitzelbangg:

…Mit G5 brauchen wir keine Exit mehr…

Bravo, mehr muss man dazu nicht mehr sagen. Der moderne Mensch kann und will nicht mehr auf seinen digitalen Freund verzichten. Er röstet sein Gehrin wie in einer Mikrowelle.

Erfahrungen und Kritik über André Schudel, schmerzexperten.ch

Zu Beginn spreche ich eine Warnung aus.

Nicht um Sie abzuhalten nach Erfahrungen und Kritik im Internet über uns zu suchen, sondern vor gewissen Internetseiten, die mit meinem Namen und unserer Internetseite in Verbindung gebracht werden, um Kunden anzulocken.

Im Suchtext steht Erfahrung mit André Schudel, schmerzexperten.ch und oder Kritik. Klicken Sie diese Seiten an, so landen Sie auf Sex- und harten Pornoseiten, jedoch auch auf Sportartikel-, Reinigungsmittel- und anderen, zum Teil auch Gesundheits-Seiten, irgendwo im Ausland. Alle wollen von Erfahrungssuchenden und von uns profitieren. Leider warnt der modernste Browser nicht unbedingt vor solchen Seiten. Dazu gehören unsichere Seiten. Stichwort: Trojaner!

Wir distanzieren uns von solchen Seiten und finden es mehr als bedenklich, dass das Internet immer mehr zur Müllhalde von Psychopathen ausartet.

.

In all den Jahren haben wir nur wenige negative Kommentare oder Rezensionen bekommen.

Eine negative A-typische Rezension möchte ich hier präsentieren:

Eine Angie Holzschuh (Schmerztherapeutin!) schreibt auf google:

«Total verpeilter Typ, kann nicht mal eine Lieferung nach Spanien machen! Es liegt im Zoll seit 6 Wochen und es gibt keine Papiere, Niemand weiss bescheid bei der Post. Mit der angegebenen Sendungsnummer konnte die Post nichts anfangen = wertlos. Trotz mehrfacher Nachfrage hat er uns erst nach 6 Wochen Zoll-Papiere eingescannt, da war das Paket aber dann schon nicht mehr auffindbar.
Betrüger, nichts bestellen, zurücktreten kann man auch nicht vom Kauf obwohl die Lieferung nicht stattgefunden hat. Der Horror bei so jemand zu bestellen!
Dann schreibt er meilenlange Rechtfertigungen in Google statt sich rechtzeitig darum zu kümmern wo das Paket ist.
André Schudel einfach mal googeln, da sieht man wie schlecht die Erfahrungen sind! Unseriös!»

Meine Antwort:

«Sie nennen mich Betrüger. Ein starkes Wort. Würden Sie in der Schweiz leben hätten Sie nun eine Anzeige am Hals. Es gibt Menschen, die meinen sie seien besonders intelligent. Angie Holzschuh gehört dazu. Sie ist ein Vorbild für Intelligenz, der Intelligenzquotient ist bei ihr auf 300!

Wir haben Ende 2018 einen SpiroTiger nach Spanien geschickt. Seit Anfang Januar 2019 liegt der SpiroTiger (das Paket) mit sämtlichen Papieren beim Zoll und der Post in Spanien. Der Schweizer Zoll hat die Ausfuhr gemacht. Hätten Papiere gefehlt, wäre die Ausfuhrabwicklung nicht durchgeführt worden.

Angie Holzschuh, eine !!!Schmerztherapeutin!!! will ganz einfach die Einfuhrsteuer nicht bezahlen und deshalb verbreitet sie über uns Lügen und will uns verunglimpfen. Sie will von uns Geld zurück, ohne dass wir das Gerät zurückbekommen und sie ist der Meinung, dass wir Geld zahlen, wenn sie uns Betrüger nennt. Schlichtweg will sie das Gerät gratis.

Sie liebe Leserin, lieber Leser können hier selber schauen, wo das Paket liegt: https://track.aftership.com/spain-correos-es/CP718154196CH? (06.03.2019)

So viel zu Rezensionen, zu Lügen und Behauptungen ohne Grund, ohne Hand und Fusss.

Zu den negativen Rezensionen, die sie erwähnt: Nach 15 Jahren (Total 30 Jahre) sehr erfolgreicher Selbständigkeit haben wir total 3 – 4 negative Einträge. Mit denen können wir leben, da es schlichtweg billige Lügen sind.

Der k-tipp u.a. Seiten haben ihre Lügen über mich gelöscht. Es gibt Menschen, die brauchen so ein Ventil um in ihrem beknackten Leben noch Freude finden zu können.

Update 19.3.2019: Langsam bewegt sich was. Anscheindend wurde nach langer, langer Zeit die Einfuhrsteuer bezahlt. Jetzt muss nur noch das Paket augehändigt werden.»

.

Erfolg bringt auch Neid. Wie gehen wir damit um?

Ein Drittel akzeptiert uns und findet unsere Living Nature®-Konzepte sehr gut. Perfekt hören wir immer mal wieder.

Das sind Klienten, die selber etwas unternehmen wollen, damit sie schmerzfrei und gesund werden. Sie lieben und akzeptieren unsere klaren Worte ohne Bla-bla-bla. Sie begreifen sofort und packen die Chance ohne Wenn und Aber. Der Erfolg ist ihnen garantiert.

Ein Drittel schätzt uns, findet unsere Living Nature®-Konzepte gut.

Das sind Klientin, die selber etwas unternehmen wollen, damit sie schmerzfrei und gesund werden. Sie brauchen jedoch vermehrt Unterstützung und müssen zuerst begreifen, um was es geht. Sobald ihr Gehirn den Körper versteht, wird alles gut.

Ein Drittel hat ein Problem mit uns und unseren Living Nature® Konzepten.

Diese Klienten haben Mühe und meinen, dass sie selber nichts für ihre Schmerzfreiheit und Gesundheit tun müssen. Doch auch hier gibt es Klienten, die nach längerer Zeit und langem Leiden endlich unsere Informationen umsetzen.

Nur sehr wenige Klienten begreifen gar nichts und versuchen uns öffentlich zu verunglimpfen und stellen sich als Superschlau dar!

.

Kritik, aber wie?

Wir alle haben Ecken und Kanten, meine, resp. unsere, sind ab und zu etwas schärfer. Warum? Unser klares Ziel ist Ihre Schmerzfeiheit und Gesundheit. Nur das zählt für uns.

Wir glauben an unsere Klienten, die wir als Partner betrachten und wir glauben an unsere Living Nature® Konzepte, die wir über Jahre entwickelt haben. Auch mit Kritik unserer Klienten. Aber mit ehrlicher und konstruktiver Kritik. Mit Fairness und Anstand.

Ergebnisse von echten Chemobehandlungen bei Krebs

In einer Studie mit über 23.000 Patienten mit Brustkrebs und über 9.000 Patienten mit nichtkleinzelligem Lungenkrebs haben die Forscher Daten aus einem Zeitraum von 12 Monaten im Jahr 2014 verwendet, um festzustellen, dass 1.383 der Patienten innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der Behandlung mit Krebsmedikamenten starben.

Die Patienten starben nicht an Krebs sondern an der Behandlung!

Die Überlebensraten von Krankenhaus zu Krankenhaus variieren dramatisch. Beispielsweise gab es in Lancashire Teaching Hospitals eine 30-tägige Sterblichkeitsrate von 28 Prozent. Andere Krankenhäuser zeichneten sich durch noch höhere Sterblichkeitsraten aus.

Im Milton Keynes Krankenhaus in Buckingham, England, lag die Sterblichkeitsrate bei Lungenkrebs über 50 Prozent.

Die Überlebensraten waren bei älteren Patienten mit einem eher schwachen Gesundheitszustand schlechter. Dies lässt die Autoren der Studie zu dem Schluss kommen, dass die Ärzte bei der Auswahl der Patienten für Behandlungen, die mehr Schaden anrichten können, vorsichtiger sein müssten.

Chemotherapeutika schädigen normale, gesunde Zellen und Krebszellen

In einer späteren Studie, die ebenfalls in The Lancet Oncology veröffentlicht wurde , untersuchten die Forscher die Wirksamkeit von Krebsmedikamenten bei 600 Patienten in 17 verschiedenen Ländern. Alle hatten ein Osteosarkom (Knochenkrebs), bei dem die Chemotherapie bereits versagt hatte.

Das Team stellte fest, dass das Überleben der Patienten durch das Hinzufügen von zwei zusätzlichen Krebsmedikamenten überhaupt nicht verbessert wurde. Stattdessen verursachte der Zusatz eine toxische Überlastung, die weitere Nebenwirkungen auslöste.

Eine kürzlich in der ESMO Open veröffentlichte Mayo Clinic-Studie hat herausgefunden , dass Strahlung und Chemo das Altern auf zellulärer und genetischer Ebene beschleunigen können, die DNA auflösen und das Absterben von Zellen beschleunigen.

Wissenschaftler des Dr. Rath Research Institute sagen, dass Krebserkrankungen der Blase, des Gebärmutterhalses, der Nieren, der Haut, des Pankreas, der Brust, des Knochens, der Prostata, des Dickdarms und der Lunge mit einem Mikronährstoff-Synergie-Ansatz unter Kontrolle gebracht werden können.  Diese Behandlung bekämpft Krebs, indem sie die Invasion von Krebszellen hemmt, die Durchblutung von Tumoren verringert und den Tod von Krebszellen induziert.

Das ist auch unser Ansatz in unserer Praxis, resp. bei Online-eMail-Beratung, vo allem bei Autoimmunerkrankungen.

Und es wirkt perfekt. Sie möchten mehr wissen, kontaktieren Sie uns.

Quellen:

MayoClinic.org 
UPI.com

CT-Scans, Computertomographie: Erhöhtes Krebsrisiko

Die meisten Menschen denken wahrscheinlich nicht darüber nach, wenn sie zu empfohlenen medizinischen Tests gehen. Diagnostische Scans und Folgebilder können jedoch die Gesundheit einer Person beeinträchtigen, insbesondere wenn es sich um Strahlung handelt.

Der Computertomographie-Scan, auch CT- oder CAT-Scan genannt, ist ein solches Bildgebungsprotokoll, das, da es ionisierende Strahlung in den Körper einer Person stösst, das Risiko einer späteren Krebsentstehung signifikant erhöhen kann.

Eine im British Medical Journal bereits 2013 veröffentlichte Studie ergab, dass ein einzelner CT-Scan mit einem Anstieg der Krebsinzidenz um 24 Prozent (und mehr) verbunden ist.

Dieser Prozentsatz sinkt nach Jahren, aber das Gegenteil kann auch der Fall sein: Je mehr CT-Scans eine Person erhält, insbesondere in einem jüngeren Alter, desto höher ist das Risiko, dass Krebs später entsteht.

Man muss sich die Frage stellen, warum amcht der Arzt CT-Bilder gerade bei einem Krebs-Verdacht oder bei diagnostizierten Krebs?

Quelle: Did you know that CT scans increase your cancer risk by a whopping 35 percent?

Kurkuma soll viele Krankheiten heilen und wirkt vorbeugend.

Immer mehr wissenschaftliche Berichte tauchen auf und loben Kurkuma. Für folgendes soll es gut sein:

  • Krebs vorbeugen und heilen
  • Es wirke besser als Chemotherapie
  • Alzheimer vorbeugen und heilen
  • Die Hirnleistung verbessern
  • Bei allen Diabetesformen heilen
  • Herzinfarkt vorbeugen
  • Magen-Darmkrankheiten vorbeugen und heilen
  • Entzündungen, Autoimmunerkrankungen vorbeugen und heilen
  • Leber- und andere Organe entgiften
  • und so weiter, die Liste wird immer länger

Kann das stimmen, dass Kurkuma (Curcumin) so ein natürliches und gutes Heilprodukt ist?

Kann man tatsächlich, wie einige Bücher und Internetseiten behaupten mit Kurkuma fast alles heilen? Oder dient Kurkuma einfach nur als Verkaufsförderung?

Sogar eine Wahrheitsseite über Krebs in den USA berichtet laufend über Erfolge mit Kurkuma. Sie empfehlen sogar eine krebsfördernde Ernährung mit Kurkuma.

Das erstaunt dann doch sehr, dass man weiterhin jeden Mist essen kann und Kurkuma soll ganz einfach korrigieren und heilen.

Nein, liebe Freunde, das funktiert nicht!

Wieso nicht?

Weil Kurkuma ein sehr gutes Hilfsprodukt zur Korrekt und Heilung ist, jedoch nicht die Grundlösung ist. Wer sich nur auf Kurkuma verlässt erreicht nicht viel.

Wieso wissen wir das?

Erstens lesen wir täglich wissenschaftliche Arbeiten und Aussagen von Betroffenen.

Zudem haben wir täglich mit leidenden Klienten zu tun, die oft schon alles ausprobiert haben, unter anderem auch Kurkuma. Kurkuma als Kapseln, Kurkuma als Pulver oder Kurkuma als Wurzel. Mit schwarzem Pfeffer und etwas Öl und ohne. Alles wird versucht. Die Anbieter von Kurkumakapseln schwören auf die Heilung.

Der Erfolg stellt sich erst ein, wenn unsere Klienten von grundauf über Ernährungwissen verfügen. Es geht dann zum Teil sogar ohne Kurkuma.

Also denken Sie nicht, Sie können Ihren Körper weiterhin mit ungesundem Essen zur Kloake verkommen lassen und Kurkuma säubert, korrigiert und heilt Ihren Körper. Es gibt zwar Untersuchungen, dass Chemotherapien mit Kurkuma erfolgreich sein können. Das Curcumin schützt gesunde Zellen vor der Giftigkeit der Chemotherapie. Ob das tatsächlich möglich ist?

Alles zusammen, gesunde Ernährung, Bewegung und Kurkuma wäre perfekt!

Curcumin reduziert die Wirkung eines Enzymes, welches chronische Entzündung im Körper hervorruft und wirkt deshalb entzündungshemmend.

Curcumin hemmt den VEGF. Ein Wachstumsfaktor für die Blutversorgung von Tumoren.

Curcumin reaktiviert und stimuliert das Schlüssel-Tumor-Suppressor-Gen (p53) (unterdrückt so den Krebs) und hemmt Metastasenbildung.

Curcumin hemmt besonders effektiv Krebszellen (B-Lymphom-Zellen) und verhindert die Vermehrung von Krebsstammzellen.

Rückenschmerzen: Nicht nur Fast Food lässt das Hirn schrumpfen

sondern auch Aussagen, dass die Seitenlage beim Schlafen nicht gut ist. Die Embryostellung lasse Muskeln schrumpfen, verkürzen und dadurch würden wir Menschen an Schmerzen im Rücken leiden.

Hoppla, das behauptet ein deutscher Therapeut und Verkäufer von Faszienrollensets und Co. Zusätzliche Begründung: Der Mensch sitze schon genug, dann müsse er nicht auch noch im Bett stizend liegen. Das stimmt durchaus, ist doch dann eher ein Problem, dass wir mehr Bewegung suchen und weniger sitzen sollten.

Wir werden wöchtenlich darauf angesprochen, ob das stimmen könne.

Jeder Mensch, der sich krank und schlecht fühlt geht automatisch in die Embryostellung. So sucht er Schutz. Das ist ihm bekannt von Kindheit an.

Eine Embryiostellung – mit der Dehnung im Rücken – sorgt dafür, dass muskuläre Schmerzen im Lendenwirbelbereich oder sogar weiter oben gelöst werden. Sogar Bauschmerzen gehen zurück. Also, diese Stellung ist schmerzlösend und nicht schmerzfördernd. Kaum jemand liegt die ganze Nacht so. Die Seitenlage ist auch mit gestreckten Beinen möglich und viele liegen immer wieder auf dem Rücken. Bauchlage ist nicht optimal.

Die Seitenlage im Hohlkreuz ist nicht zu empfehlen. Das kann Schmerzen verursachen oder fördern. Wenn Sie jedoch fit sind, können Sie liegen, wie Sie gerne möchten.

Braucht man ein Kissen bei Seitenlage zwischen den Beinen (Knien)? Nein, wenn Sie eine normale Figur haben brauchen Sie das nicht. Bei Übergewicht, vor allem um die Hüfte kann es sinnvoll sein. Das kann jeder selber ausprobieren.

Glauben Sie nicht alles, was auf Youtube-Filmchen und Büchern veröffentlicht wird. Auch wenn Sie meinen das seien Profis… ähhh Verkäufer von Rollensets usw. Diese Rollen sollen beschädigte Faszien heilen. So ein Unfug und die Leute glauben das noch.

Gebärmutterhalskrebs steigt trotz HPV-Impfstoff

Im April 2018 veröffentlichte Lars Anderson einen Artikel mit dem Titel Erhöhte Inzidenz von Gebärmutterhalskrebs in Schweden: Möglicher Zusammenhang mit der HPV-Impfung.

Das Zentrum für die Prävention von Gebärmutterhalskrebs in Schweden hat in seinem Jahresbericht eine erhebliche Zunahme der Inzidenz von invasivem Gebärmutterhalskrebs festgestellt, insbesondere in den zwei Jahren 2014 und 2015. Er hat die Daten anhand derselben statistischen Datenbank nach Alter gruppiert des National Board of Health and Welfare, wie von den Autoren des oben genannten Berichts verwendet. Bei Frauen im Alter von 20 bis 49 Jahren war der Anstieg der Inzidenz von Gebärmutterhalskrebs am ausgeprägtesten, während bei Frauen über 50 keine offensichtliche Zunahme beobachtet wurde.

In seiner gesamten Arbeit deuteten die Daten darauf hin, dass seit Inkrafttreten der HPV-Impfung im Jahr 2006 die Inzidenz von Gebärmutterhalskrebs von insgesamt 202 Fällen im Jahr 2006 auf insgesamt 317 Fälle im Jahr 2015 angestiegen waren.

Um diesen Anstieg weiter zu erklären, gab Anderson mehrere mögliche Erklärungen.

Eine Änderung der Routine oder andere technische oder methodische Änderungen während des Untersuchungszeitraums können die gemeldete Häufigkeit von Gebärmutterhalskrebs aufgrund von Änderungen der Empfindlichkeit der Diagnosewerkzeuge beeinflussen. Die gemeldete Veränderung der Inzidenz bei jüngeren Frauen und die Tatsache, dass der Anstieg in den meisten Kreisen in Schweden festgestellt wurde, sprechen gegen diese Erklärung. Eine solche Erklärung wurde von der NKCx auch nicht in ihrem Jahresbericht 2017 mit Daten bis 2016 gegeben. Vor kurzem, als die schwedischen Medien die Zunahme der Inzidenz von Gebärmutterhalskrebs erörterten, konnten die Gesundheitsbehörden die Zunahme nicht erklären.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass die HPV-Impfung eine Rolle bei der Zunahme des Auftretens von Gebärmutterhalskrebs spielen könnte. Etwa 25% der Gebärmutterhalskrebserkrankungen haben einen raschen Beginn von etwa 3 Jahren, einschliesslich des Fortschreitens von normalen Zellen zu Krebs. Daher ist innerhalb kurzer Zeit eine Zunahme zu erkennen. Gard.-Impfungen (Zensur) wurde 2006 in Schweden zugelassen. 2010 begann die Impfung einer beträchtlichen Anzahl von Mädchen. Im Jahr 2010 wurden etwa 80% der 12-jährigen Mädchen geimpft. Zusammen mit 59% der 13- bis 18-jährigen Mädchen, die im gleichen Zeitraum durch das Aufholprogramm geimpft wurden, kann man sagen, dass die meisten Mädchen geimpft wurden.

Könnte die HPV-Impfung zu einem Anstieg des invasiven Gebärmutterhalskrebses führen, anstatt dies bei bereits infizierten Frauen zu verhindern, und damit die Zunahme der Krebserkrankungen erklären, die vom NKCx in Schweden gemeldet wurde? Die erhöhte Inzidenz bei jungen Frauen, die Möglichkeit einer Virusreaktivierung nach der Impfung, die von der FDA bei Frauen, die bereits onkogenen HPV-Typen ausgesetzt waren, erhöhte Anzahl prämaligner Zellen und der zeitliche Zusammenhang zwischen dem Beginn der Impfung und dem Anstieg des Gebärmutterhalskrebses in Schweden könnte diese Ansicht unterstützen. Die Antwort auf diese Frage ist wichtig, um das Nutzen-Risiko dieses Impfstoffs richtig einzuschätzen. Um diese Frage zu lösen, sind weitere Studien erforderlich, die sich auf bereits mit HPV infizierte Personen konzentrieren.

Quellen:

Knoblauch heilt Warzen und Hühneraugen!

Am schnellsten klappt es mit einem fettlöslichen Knoblauchextrakt. Frischen Knoblauch schälen, ausdrücken und mit wenig Öl, wir empfehlen Leinöl, gut mischen. Täglich auf die Warze geben und einbinden. Die Warzen und Hühneraugen verschwinden innert 1 – 3 Wochen.

Na also, es muss nicht immer operiert werden.

Warzen werden durch humane Papillomavirus (HPV) und durch Reibungsdruck verursacht.

Quelle: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/j.1365-4632.2004.02348.x

Medikamente: 850’000 Dollar pro Patient und Anwendung

Warum nicht?

Die 4,3-Milliarden-Übernahme von Spark Therapeutics durch Roche sagt viel aus über das Geschäftsgebaren der Pharma-Industrie.

Lesen Sie hier weiter: https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesundheit/Auge-um-Auge–Geld-oder-Leben

Welche Nahrungsergänzungen braucht der Mensch?

Ein ewiges Thema! Was muss ich meinem Körper an Nährstoffen zuführen?

In unserer Sprechstunde oder bei einer Online-eMail-Beratung erfahren unsere Klienten, was der Körper zusätzlich an Nährstoffen brauchen kann. Das sind in der Regel nur wenige Produkte, die sinnvoll sind.

Vielen genügt das nicht und sie kaufen unzählige Produkte aus dem Internet, von billig bis sehr teuer. Alles wird geschluckt, wenn jemand ein Produkt lobt. Es werden Bücher gekauft von angeblich früher erkrankten Menschen, die sich mit Nahrungsergänzungen und viel Geschwätz heilen konnten.

Jeder Autor oder andere Künstler, die zu wenig Erfolg haben, packen ein Gesundheitsthema an, das fast alle Menschen betreffen kann. Z.B. Arthrose, Rückenschmerzen, Rheuma, Kopfschmerzen usw. Diese Bücher sind für Leien überzeugend, doch ein Profi sieht sofort, dass bei vielen, wenn nicht sogar bei allen Büchern, sehr wichtige Informationen fehlen. Es fehlt ganz einfach das Wissen und die tatsächliche Erfahrung mit Krankheiten, Beschwerden und Schmerzen. Ob der Autor selber daran erkrankt war, weiss niemand. Wenn ich solche Bücher in die Finger bekomme und kurz reinschaue, sehe ich sofort, dass etwas nicht stimmen kann und der Autor mit diesen Informationen, die er im Buch veröffentlicht hat, niemals gesund wurde.

Wenn er überhaupt krank war und gesund wurde, spielten da andere Faktoren eine wichtige Rolle.

Was passiert mit unseren Klienten, die sich mit allen möglichen Nahrungsergänzungen vollstopfen? Die Krankheit, z.B. eine Autoimmunerkrankung geht nicht zurück. Der Körper kann nicht korrigieren und heilen.

Was braucht unser Körper damit er gesund bleibt?

Sie wissen es schon, eine gesunde Ernährung, so wie sich Mensch über Millionen von Jahren ernährt hat. Und deshalb überleben konnte.

Hinzu muss er Vitamin B12 nehmen, egal wie er sich ernährt, also auch Fleisch- und Milchprodukteesser.

Vitamin D3 und Vitamin K2 wenigstens über die Wintermonate. Und ein gutes Magnesium, das keinen Durchfall auslöst. Zudem ebenfehlen wir Omega-3-Fettsäuren z.B. in einem Bio-Leinöl oder geschroteten Leinsamen.

Wer sich so ernährt, wie das die Industrie will: «Schweizer Fleisch alles andere ist Beilage» (also Steinzeit- (Paleo), Ätkins-, Ketogene-Diät). Viel Fett, Milchprodukte und Fleisch isst, muss die ganze Palette von Nährstoffen schlucken, damit er zu Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen kommt.

Haben Sie sich auch schon mal gefragt: Warum haben viele Fleischesser einen Eisenmangel und schlucken immer wieder zusätzlich Proteine?

Nur der Körper kann mit Nahrungsergänzungen meistens nicht viel anfangen.