Arteriosklerose, bereits bei Kindern

Arteriosklerose ist eine ernährungsabhängige Erkrankung der Arterien, die vornehmlich durch einen zu hohen Blutcholesterinspiegel verursacht wird. Bekannt ist, dass bereits über 70 % aller 12-jährigen Kinder (in den USA – bei uns ca. 40 – 50 %) eine Arteriosklerose aufweisen. Aber Arteriosklerose kann bereits bei einem Kind im Mutterleib starten, je nachdem wie hoch der Cholesterinspiegel der Mutter ist und was die Mutter isst.

Kann es da noch verwundern, dass die koronare Herzkrankheit (eine Arteriosklerose der Herzkranzgefässe) die häufigste Todesursache in den westlichen Industrieländern ist?

Wie kann man eine Arteriosklerose bzw. eine koronare Herzkrankheit am besten vermeiden?
Antwort: Durch absolut gesunde Ernährung.

Cholesterinsenker bringen nichts. Nur der Cholesterinwert wird nieidriger, die Arteriosklerose wird nicht gestoppt oder geheilt. Auch nicht mit Blutverdünner. Da wird nur das Blut (hoch) riskant dünner, die Arteriosklerose wird auch nicht gestoppt oder geheilt.

Die Schulmedizin mit ihren Mittelchen ist riskant. Nur der gesunde Menschenverstand mit der korrekten Ernährung ist die perfekte Lösung.

In unserer Sprechstunde klären wir Sie auf.