Antibabypille und Spirale in Kritik

Bayer wird nach Klagen gegen die gefährliche Antibabypille auch in den USA wegen des Verhütungsmittels Ess. (Namen dürfen wir nicht nennen, Zensur) verklagt. Die US-Gesundheitsbehörde hat nach eigenen Angaben seit der Zulassung des Verhütungsmittels Ende 2002 mehr als 5000 Beschwerden zu Ess. erhalten, über Schmerzen, Menstruationsstörungen, ungewollte Schwangerschaften und auch Todesfälle, die mit dem Produkt in Verbindung gebracht werden. Darunter sind nach Angaben der FDA Todesfälle bei Frauen und Todesfälle von Föten bei Frauen, die nach dem Einsetzen von Ess. schwanger wurden.

Erst am 04. April 2016 berichtete der ORF über die gefährliche Antibabypille von Bayer. In Österreich sind über 45 Schadensfälle bekannt, Zwei Frauen starben. In Österreich verklagen vier Frauen den Konzern Bayer vor Gericht. Auch in Deutschland wird Bayer von Felicitas Rohrer verklagt. Siehe Frau verklagt Bayer wegen Antibabypille – Prozess gegen den Hersteller beginnt! Sie hat eine Petition, die wir Sie bitten zu unterzeichnen:

Die Antibaby-Pillen der neueren Generationen (3. und 4. Generation) sollen vom Markt genommen werden

Weiterlesen →

Quelle: netzfrauen.org