Aktiv ins Alter: Pensionäre und ihre sportlichen Höchstleistungen

Eine packende Story von glühenden alten Eisen mit grauen Haaren, bei denen das normale Altwerden nur Nebensache ist. Aktivität ist Leben, Leben ist Leidenschaft und Leidenschaft ist das zu tun, was einen glücklich macht. Warum also im Alter damit aufhören?

Link zum Film vom SRF: https://www.srf.ch/sendungen/ch-filmszene/dokumentarfilmsommer-2018/aktiv-ins-alter-pensionaere-und-ihre-sportlichen-hoechstleistungen

Bravo!

Menschen, die nicht am Zerfall des Körpers und Geistes zuschauen wollen. Ohne Medikamente!

Wir werden immer mal wieder gefragt, was wir so machen, damit wir fit sind und bleiben.

Dies ist die richtige Seite, um darüber zu berichten:

  • Ich beginne am Morgen früh mit joggen 3/4 Stunde
  • Wieder Zuhause 10 Minuten SpiroTiger Atemtraining
  • ca. 30 Minuten Bodenturnen, nur kurz und wenig dehnen
  • 15 Minuten meditieren (Atemübungen)
  • Zum Frühstück: 6 dl Smoothie trinken mit Rüebli, Stangenselleri mit Blättern, Nüssen, Feigen, Datteln, Ingwer, Wasser… Genuss pur… Herrlich! In den Ferien im Hotel: Nur Früchte zum Frühstück.

Das hilft den Tag mit oder ohne Stress, mit Anfeindungen, darunter auch bösen eMails, aber auch mit zum Glück sehr vielen Klienten, die endlich schmerzfrei und gesund werden wollen, hochkonzentriert gut zu überstehen.

Meine Frau Monika ist täglich 2 – 3 Stunden mit unserem Hund Fritz (unsere Rennmaschine) unterwegs, turn am Abend und meditiert auch. Zwischendurch wendet sie auch den SpiroTiger an. Selbstverständlich trinkt auch Sie am Morgen früh einen Smoothie.

Natürlich essen wir über Mittag und am Abend auch was feines.

%d Bloggern gefällt das: