7 Anti-Stress Lebensmittel sollten zum Alltag gehören

1. Dunkles Blatt-Gemüse

Dunkles Blatt-Gemüse enthalten grosse Mengen Magnesium. Bei Stress verbraucht der Körper viel Magnesium und dies kann zu Kopfschmerzen, Angst und Unruhe führen. Magnesium löst Verspannungen und Verkrampfungen. Sorgt ebenfalls dafür, dass Blut optimal fliessen kann. Magnesium schützt Herz und Blutgefässe und wirkt deshalb wesentlich besser als Blutverdünner, Cholesterinsenker & Co. Magnesium ist jedoch noch für viel anders hervorragend. Die meisten Menschen haben einen Magnesiummangel. Bei einem Bluttest ist Magnesium nicht zu erkennen.

2. Chiasamen

Chiasamen enhalten ebenfalls grosse Mengen an Magnesium. Zudem einen hohen Anteil von Omega-3-Fettsäuren. Sehr wichtig für unser Hirn. Stichwort: Alzheimer. Ein Omega-3-Fettsäure-Mangel fördert Depression und Angst.

3. Avocado

Avocados enthalten wichtige B-Vitamine, die Nerven und Gehirnzellen positiv untertützen. Auch hier führt ein Vitamin-B-Mangel zu Depression und Angst. Versorgen Sie Ihren Körper zudem mit Vitamin B12 als Nahrungsergänzung. Egal ob Sie Omnivor, Vegetarier oder Veganer usw. sind.

4. Nüsse

Nüsse, einschliesslich Mandeln, Cashew und Walnüsse enthalten neben vielen Nährstoffen Zink. Zink spielt eine wichtige Rolle bei der Modulation. Der Art und Weise, wie das Gehirn und der Körper bei Stress reagiert.

5. Dunkle Schokolade

Entscheiden Sie sich für eine dunkle Schokolade mit einem Mindestanteil von 70 % Kakao (85 % ist sogar noch besser!) Die Polyphenole im Kakao reduzieren Stress. Der Serotoninspiegel verbessert sich. Ein Mangel an Serotonin fördert Depression und Angst.

6. Grüner Tee

Grüner Tee enthält Theanin, eine Aminosäure, die entspannend wirkt. Anti-Stress-Wirkung. Jedoch empfehlen wir nicht zu viel Grün-Tee zu trinken. 2 – 3 Tassen pro Tag, danach stilles Wasser nachtrinken.

7. Bohnen

Bohnen, wie Kichererbsen, schwarze und weisse Bohnen bieten ein hohes Mass am Folsäure, ein B-Vitamin, das die Stimmung reguliert, Stress reduziert und lindert. Bohnen enthalten auch B6-Vitamine, die das zentrale Nervensystem positiv untertstützen und Müdigkeit verringert.

Quelle: Maria Marlowe

Sport

wie Joggen stärkt zudem die Psyche und Hirnzellen werden produziert.

Meditieren / Atmen

rundet die Stressbewältigung perfekt ab. Lesen Sie hier weiter…

Was fördert Stress?

  • Unsere moderne Ernährung
  • Medikamente, vor allem auch Psychopharmaka
  • keine Bewegung
  • Hechelnd, anstatt atmend durchs Leben gehen
  • zu wenig Schlaf
  • Zu viel Alkohol und Rauchen
  • Krank werden oder kranke Menschen, die wir kennen
  • Selbstwertmangel
  • Überforderung
  • alles was uns schwächt…

Fazit: Stärken Sie Ihren Körper und Geist  mit Lebensmitteln, Bewegung und meditieren.