April, 2019

now browsing by month

 

Gebärmutterhalskrebs: Mädchen und Buben. Was ist besser als die HPV-Impfung?

Immer noch lassen sich Mädchen und neu auch Buben gegen Gebärmutterhalzkrebs impfen.

Sie lesen richtig: Auch Buben. Die Gesundheitsämter finden das gut und empfehlen das so. Im modernen Zeitalter kann es sein, dass die Ämter nicht mehr wissen, was sie rauslassen…

Wer keinen Impfschaden und keinen Krebs haben möchte und seinen Körper nicht schwächen will, stärkt sein Immunsystem. Das ist kostenlos und hilft der Gesundheit bis ins hohe Alter.

Mit einem starken, funktionierenden Immunsystem muss kein Mensch sich vor Krebs fürchten. Der Krebs hat keine Chance.

Ob die Impfung überhaupt etwas taugt ist nicht bewiesen. Was verschwiegen wird sind die zahlreichen Impfschäden, die diese Impfung auslösen kann.

Zecken: Borreliose. Was ist besser als Antibiotika?

Eine Kombination aus emotionalem Stress, Mangel an Nährstoffen und zu viele Toxine im Körper schwächt das Immunsystem. Dies macht den Körper anfälliger für Infektionskrankheiten wie Borreliose.

Antibiotika einzunehmen, um alle schädlichen Bakterien abzutöten, ist kein sicherer Weg, um die Genesung der Patienten von chronischen Krankheiten sicherzustellen. Es wird sogar nach hinten losgehen und den Patienten neue gesundheitliche Problemen auslösen.

Der ständige Einsatz starker Antibiotika führt zu Problemen im Darmtrakt, der viele gute und nützliche Bakterien beherbergt. Durch den Abbau der Population an nützlichen Darmbakterien können Darmerkrankungen auftauchen. Dies kann das Immunsystem schwächen und öffnet die Tür für Krankheiten aller Art.

Der Gründer des Hansa Center for Optimum Health, Dr. David Jernigan, empfiehlt, dass das Hauptziel bei der Behandlung der Borreliose die Wiederherstellung des Immunsystems des Körpers sein sollte. Wenn dies gelingt, können die Zeckenbakterien die Symptome der Krankheit nicht auslösen.

Jernigen spricht sich stark gegen den Einsatz scharfer Antibiotikas als primäre Therapie bei chronischer Borreliose aus. Stattdessen setzt er sich für einen biozentrischen Ansatz ein, der die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers gegen Krankheiten wiederherstellt.

Nach einem Interview mit Tausenden von Borreliose-Patienten stellt Jernigen fest, dass die natürlichen Heilungsfähigkeiten des Körpers für die Genesung wenig geschätzt werden. Stattdessen werden fast alle mit Antibiotika und anderen Arzneimitteln versorgt und geschwächt.

Nur weil ein Labortest besagt, dass die für die Lyme-Borreliose verantwortlichen Bakterien ausgelöscht wurden, bedeutet das nicht, dass der Patient vollkommen gesund ist. Es ist auch kein Beweis für die Wirksamkeit der Medikamente.

Die für die Lyme-Borreliose verantwortlichen Bakterien sind sehr robust. So können die Symptome der Krankheit auch nach einem angeblich guten Gesundheitszustand bestehen bleiben, wenn das Immunsystem des Patienten schwach bleibt.

Quellen:

NaturalHealth365.com

CDC.gov

Anmerkung: Bei einem gesunden Immunsystem hat FSME auch keine Chance! Sie können Sie nicht auf die Zeckenimpfung verlassen. Es ist nicht erwiesen, dass sie etwas taugt.

Spitäler, Pflegeheime: Hefepilz kann tödlich enden

Resistenter Horror-Hefepilz verbreitet sich rasant.

Betroffen sind Spitäler und Pflegeheime weltweit – auch in der Schweiz. Die tödliche Gefahr wird heruntergespielt.

Krankheitserreger, gegen die Medikamente nicht mehr wirken, bereiten Medizinern nicht nur bei Bakterien Sorgen. Im Windschatten des Themas Antibiotika-Resistenzen breiten sich seit einigen Jahren Pilze aus, die immun sind gegen die Mittel, die sie bekämpfen sollten. Der Hefepilz Candida auris verbreitet sich still und leise auf allen Kontinenten aus – mit tödlichen Folgen.

Lesen Sie hier weiter: https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesundheit/Resistenter-Hefepilz-verbreitet-sich-rasant

Medizinische Behandlungen

„Jeder Blödsinn kann dadurch zu Bedeutung gelangen, dass er von Millionen Menschen geglaubt wird.“

Albert Einstein

Das trifft bei den medizinischen Behandlungen zu 100 % zu. Jeder Blödsinn wird gemacht, auch wenn kein Erfolg erzielt wird, wird der gleiche Blödsinn wiederholt – mehrmals.

.

Man – Arzt und Patient – weiss sonst nichts, was man gegen ein Wehwehchen tun könnte. Der Patienten glaubt jedes Märchen von seinem *Arzt und wenn möglich noch Professor. Der beste, wie wir immer hören.

.

Warum nehmen Autoimmunerkrankte Chemotherapien? Und leiden, fördern so die Endkrankheit Krebs.

Warum nehmen Krebspatient Chemotherapien? Und schauen zu, wie sie sich selber zerstören und daran sterben.

Warum lassen sich Bandscheiben-Patienten mehrmals Cortison spritzen mit 1000fachen Röntgenstrahlen. Mehrmals – immer wieder? Der Bandscheibenvorfall schmerzt nicht, es sind zu 99,9 % immer die Muskeln!

Warum nehmen Diabetiker Medikamente, die den Blutzuckerwert in die höhen treibt. Warum nehmen Sie Blutdrucksenker usw., die den Blutzuckerwert auch in die Höhe treibt?

Warum nehmen Darmerkrankte Blutverdünner und schaun täglich zu wie das Blut aus dem Darm spritz? Warum nehmen Sie Antibiotika und ruiniern sich den Darm noch komplett?

Warum will der Mensch wissen, ob er einen Krebs im Körper hat? Warum lässt er bei Krebs alles mit sich machen? Warum lässt er immer wieder CT-Bilder machen, die den Krebs fördern.

Warum bekämpfen wir immer Krankheiten, egal welche, und bekämpfen so unseren eigenen Körper?

Warum vergiften wir unseren Körper täglich mit Medikamenten, die jahrelang oder sogar Jahrzehnte im Körper bleiben?

Warum verstehen wir unseren Körper nicht mehr? Warum will das Gehirn nichts mehr über seinen Körper wissen?

Warum?

Warum ist uns alles scheissegal?

Warum sind wir mit allem überfordert?

Warum? Die Fragen sind unendlich…

Nachdenken, mal an den Tisch sitzen und einfach nachdenken, warum?

Aus Amerika kommen täglich Hiobsbotschaften (auf US-Seiten), wie krank die Menschen sind. Wir sind nicht weit davon entfernt. nur bei uns wird alles unter den Teppich gekehrt. Geschwiegen.

Warum?

Weil es nur ums Geld geht, ein kranker Patient, der nichts hinterfragt ist ein toller Kunde, den man ausnehmen kann, wie eine Weihnachtsgans.

.

Update – Feedbacks

Uiuiui, da habe ich in ein Wespennest gestochen. eMails, die wir bekommen haben, waren nicht gerade rosig.

Die meisten schlucken alles und lassen sich vor Angst operieren. Das sagt alles:

Mit der Angst, mit regelrechter Panik lässt sich das Geld gut verdienen. Das wissen die Weisskittel natürlich.

Einige haben mir jedoch geschrieben, dass ich vollkommen mit meinen Fragen recht habe. Die Leute sollen sich mehr Gedanken über ihr Tun und Lassen machen. Nur so könne man die Krankenkassen-Prämien in den Griff bekommen.

Volkskrankheit: Lungenentzündung

Viele Klienten, die zu uns kommen, teilen uns immer wieder mit, dass Sie an Lungenentzündungen leiden, immer wieder.

Vom Arzt bekommen Sie nur Antibiotika, mehr nicht. Bei vielen geht die Lungenentzündung zurück, doch in einigen Wochen oder Monaten ist sie wieder da und der Darm ist zusätzlich erkrankt. So werden die Patienten wieder mit Antibiotika versorgt oder zum Pneumologen verschrieben, der auch Antibiotika verschreibt.

Mehr passier nicht, da das Wissen der Ärzte komplett fehlt.

Was ist eine Lungenentzündung, wie entsteht sie?

Bei einer Erkältung versucht der Körper Abfallstoffe, vor allem viel Schleim aus den Kopfhöhlen, dem Hals und den Bronchien zu lösen und auszuscheiden.

Wenn die Erkältung tiefer geht, in die Lungen, soll auch hier der Schleim gelöst und ausgeworfen werden. Es kann zu einr Blutung in den Lungen führen, um noch gründlicher zu reinigen. So erschrickt der ganze Organismus und durch die Abfallstoffe im Kreislauf bekommen wir Fieber. Beunruhigt gehen wir zum Arzt, der mit Medikamenten, vor allem Antibiotika, die die Reinigung unterdrückt.

Wenn der Patient die Lungenentzündung überlebt und die Ausscheidung chronisch wird kommt es zur Schwindsucht. Somit wird immer Schleim abgesondert. Sobald Bakterien hinzukommen erkrankt der Patient an Tuberkulose.

Die Lösung

Entschleimen Sie Ihren Körper, komplett. Da das nicht so einfach ist, erklären wir das unseren Klienten in der Sprechstunde oder in unserer Online-eMail-Beratung.

Hustensaft ist nicht geeignet und taugt nur, wenn Sie Glück haben für eine kurze Zeit. Die Verschleimung ist sofort wieder da. Hören Sie sich mal um, wieviel Menschen immer husten, hüsteln, sich räusern, niesen usw. Alle sind komplett verschleimt. Igitt!

Zum entschleimen der Lungen haben wir den SpiroTiger im Verkauf. So können Sie sehr gut den Schleim auswerfen. Doch die Grundverschleimung nicht.

Wir besitzen Ihren Körper, und wir können Sie zwingen, alles zu injizieren, was wir wollen

Der Bürgermeister von NYC, Bill de Blasio, hat erklärt, dass die Bewohner keine eigenen Körper besitzen. 

Die Stadt New York kann verlangen, dass allen Bürgern buchstäblich alles injiziert wird, was die Regierung als “Impfstoff” bezeichnet, selbst wenn diese Impfstoffe abgestorbene menschliche fötale Gewebezellen, giftige Aluminiummetalle, entzündliche Hilfsstoffe und andere gefährliche, tödliche Chemikalien enthalten.

Dies ist der jüngste Versuch der Behörden in New York, die Menschenrechte auszulöschen und eine medizinische Diktatur einzuführen, bei der die Bürger keinerlei Rechte haben, um ihren eigenen Körper gegen riskante mediale Interventionen zu verteidigen, die mit vorgehaltener Waffe gefordert werden.

Quelle: NYC Mayor De Blasio tells citizens: We own your bodies, and we can force you to be injected with anything we want

Gerade wegen dem – lieben wir Amerika. Ein freies Land. Zensur überall, Kriege auf der ganzen Welt angezettelt, Korruption an jedem Ecken und die eigene Bevölkerung hat nichts zu sagen. Toll!

Kinder mit Asthma

In der Schweiz leidet jedes 10. Kind und jeder 14. Erwachsene an Asthma. Tendent stark steigend.

Das Atmen wird anstrengend und die Luft bleibt weg – ein Asthmaanfall. Aber warum kommt es bei Asthma zu Atemnot? Schuld ist häufig eine Allergie gegen Hausstaub, Tierhaare, Pollen, andere Substanzen, die eingeatmet werden oder eine Reaktion gegen Reizstoffe (Rauch). Aber auch Stress (u.a. Angst) kann Asthma auslösen. Das löst bei Asthmatikerinnen und Asthmatikern drei Reaktionen in den Atemwegen (Bronchien) aus. Die innere Auskleidung der Bronchien, die Schleimhaut, ist entzündet und schwillt an. Gleichzeitig sondert sie einen zähen Schleim ab, der die Bronchien zusätzlich verstopft. Damit nicht genug: Die Muskelringe, welche um die Bronchien verlaufen, verkrampfen sich und engen die Bronchien weiter ein.

kinderasthma


Kind mit dem SpiroTiger ST Medical von der Krankenkasse bezahlt!

Damit es nicht soweit kommt, müssen Asthmapatientinnen und -patienten regelmässig Medikamente nehmen.

Die Medikamente sollen zur Erweiterung der Bronchien und entzündungshemmend wirken. Bei einem Asthmaanfall hilft der Asthmaspray sofort. Er kann somit Leben retten.

Info-Quelle: Asthma-Liga

Doch wir sollten uns die Frage stellen: Warum leiden Kinder und Erwachsene immer mehr an Athma? Sind es tatsächlich Hausstaub, Tierhaare, Pollen oder andere Reizstoffe oder ist das Immunsystem einfach geschwächt? Aus Erfahrung in unserer Sprechstunde und aus eigenen Erfahrungen liegt das Hauptproblem – zu 90 % – bei einem schwachen Immunsystem, das selber nicht mehr funktionieren kann. Hausstaub… usw. und vor allem Stresssituationen sind nur noch die Auslöser. Das i-Tüpfelchen.

Mit Medikamenten lösen wir auch bei Asthma keine Probleme. Wir schwächen den Körper, die Lungen sind immer am entzünden. Entzündung heisst heilen. Der Körper – unser Immunsystem – will selber heilen, kann das aber nicht, weil weiterhin Nahrungsmittel gegessen werden, die Baustellen auslösen. Der Körper reagiert mit Entzündung, der Selbstheilung. Auch die Medikamente vernichten keine Entzündungen, sie konservieren nur. Die Baustellen bleiben vorhanden… So entsteht keine Heilung sondern ein Teufelskreis…

Medikamente können Bronchien nicht auf Dauer erweitern. Sie schaden mehr, als dass sie stärken.

In unserer Sprechstunde geht es immer darum, den Körper zu stärken, auch die Lungen. Richtig stärken mit dem SpiroTiger, nicht mit Spielzeugatemgeräte, die Ärzte zum Teil abgeben, sondern mit einem Atemgerät, das tatsächlich hilft Lungenmuskeln aufzubauen und Schleim sofort zu lösen. Die Lungen werden frei gemacht, in wenigen Sekunden.

In einer Analyse stellen wir fest, welche Nahrungsmittel die Lungen verschlacken, verschleimen und immer wieder Baustellen (Entzündungen) fördern. Zudem sprechen wir über Bewegung, damit der Körper Ihres Kindes aufleben kann.

Foto: idiag

Bald nur noch Studierende und keine Handwerker

Im ,,Schweizerzeit”-Magazin vom 8.2.2019 schreibt der Redaktor Hans Fehr unter der Rubrik „Churz&bündig“:

,,Neulich vermeldeten verschiedene Zeitungen, dass bald jeder Zweite studiert.

Wenn das stimmt, ist das keine gute Nachricht. Wir haben in der Schweiz einen zunehmenden Mangel an guten Handwerkern und an tüchtigen Berufsleuten – und gleichzeitig immer mehr ˌStudierteˈ, die dann keine Stelle finden. Und überhaupt:

Werden die Leute wirklich immer ˌgescheiterˈ? Oder werden nicht vielmehr die Anforderungen gesenkt?“

Wie das der Schweizer Satiriker Andreas Thiel versteht, beschreibt er in seinem Buch „Intellekt mich“:

„Die Architekten planen Häuser, die aber keiner bauen kann, weil die Maurer alle einen Fachhochschulabschluss haben und selber Architekten sind. Die alten Häuser stürzen ein, für die neuen gibt es Pläne, aber keine Maurer. Und am Ende, wenn alle studiert haben, sitzen wir zusammen in Höhlen ums Feuer und schreiben Dissertationen darüber, wie die Welt wohl aussehen würde, wenn man die Häuser gebaut hätte, die wir geplant haben.“

Quellen: S&G handexpress, Schweizerzeit-Magazin Nr. 3, 8.2.2019, S.10 | Buch: „Intellekt mich“ von Andreas Thiel, S.97

Zum Nachdenken: Was wird in erster Linie studiert? Wie man andere, die kein Studium haben, über den Tisch ziehen kann.

Wenn wilde Tiere zusammenarbeiten wirds tödlich für Wilderer und Jäger

Dumm gelaufen: Zuerst Nashörner getötet dann von Elefanten angegriffen und vom Löwen gefressen!

Da kann man nur sagen BRAVO!

Weiterlesen →

Amalgam oder Fisch: Erhöhte Schwermetallbelastungen im Blut

Voller Stolz kommen Klienten zu mir in die Sprechstunde. Sie haben alle Amalgam-Füllungen aus Zähnen entfernen und Schwermetalle bei einem Naturheiler ausleiten lassen.

.

Was hat es gebracht?

Nichts, die Autoimmunerkrankung, der Migräne, der Kopfschmerz ist immer noch da.

Leider sind die Schwermetalle im Blut immer noch vorhanden. Nicht unbedingt bei der Blutuntersuchung des Heilpraktiker, aber im unabhängigen Laborergebnis der Schulmedizin.

.

Die Gründe dafür sind vielfältig:

Sie essen wegen der gesunden Omega-3-Fettsäuren viel Fisch. Und im Fisch sind wiederum Schwermetalle, wie Quecksilber, Blei und Aluminium sowie Nanopartikel aus Plastik enthalten.

Und Sie schlucken täglich Omega-3-Fettsäuren mit Fischölkapseln aus der Abfallfischindustrie, weil das laut Guru XY so gesund ist. Na klar doch, für den Verkäufer sicher, für den Schluckenden schon weniger.

So oder so, so einfach geht die Heilung von Krankheiten nicht zurück. In unserer Sprechstunde oder bei einer Online-eMail-Beratung sehen Sie, dass es doch einiges mehr braucht, um den Körper korrigieren und heilen zu lassen.