Mittwoch, Januar 9th, 2019

now browsing by day

 

Hohe Cholesterinaufnahme: Hohe gesundheitliche Risiken!

Nichts neues, wissen wir alle und doch essen wir täglich viel Cholesterin.

Zu hohes Cholesterin fördert:

  • Herzinfarkt
  • Hirnschlag
  • Krebs

Was macht Mensch?

Er schluckt Cholesterinsenker, die nichts nützen und Nebenwirkungen auslösen können wie:

Infektionen und parasitäre Erkrankungen

Häufig: Nasopharyngitis.

Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems

Selten: Thrombozytopenie.

Erkrankungen des Immunsystems

Häufig: Allergische Reaktionen.

Sehr selten: Anaphylaktische Reaktionen.

Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen

Häufig: Hyperglykämie.

Gelegentlich: Hypoglykämie, Anorexie, Gewichtszunahme.

Psychiatrische Erkrankungen

Gelegentlich: Schlaflosigkeit, Alpträume.

Erkrankungen des Nervensystems

Häufig: Kopfschmerzen.

Gelegentlich: Schwindel, Parästhesien, Hypästhesien, Dysgeusia.

Selten: Periphere Neuropathie.

Sehr selten: Amnesie, Geschmacksverlust.

Augenerkrankungen

Gelegentlich: Verschwommenes Sehen.

Selten: Sehstörung.

Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths

Gelegentlich: Tinnitus.

Sehr selten: Hörverlust.

Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und des Mediastinums

Häufig: Schmerzen im Rachen- und Kehlraum, Nasenbluten.

Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts

Häufig: Verstopfung, Blähungen, Dyspepsie, Übelkeit, Durchfall.

Gelegentlich: Bauchschmerzen, Erbrechen, Aufstossen.

Selten: Pankreatitis.

Leber und Gallenerkrankungen

Gelegentlich: Hepatitis.

Selten: Cholestase.

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes

Gelegentlich: Hautausschlag, Pruritus, Alopezie, Urtikaria.

Selten: Angioödem.

Sehr selten: Stevens-Johnson-Syndrom, toxische epidermale Nekrolyse, Erythema multiforme.

Skelettmuskulatur-, Bindegewebs- und Knochenerkrankungen

Häufig: Myalgie, Arthralgie, Schmerzen der Extremitäten, muskuloskelettale Schmerzen, Muskelkrämpfe, geschwollene Gelenke.

Gelegentlich: Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Muskelermüdung.

Selten: Myositis, Tenosynovitis, Myopathie, Rhabdomyolyse.

Sehr selten: Sehnenruptur.

Nicht bekannt: Immunvermittelte nekrotisierende Myopathie (siehe «Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen: Einfluss auf die Muskulatur»).

Rhabdomyolyse ist eine potenziell lebensbedrohliche Erkrankung (siehe «Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen: Einfluss auf die Muskulatur»).

Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brustdrüse

Selten: Impotenz.

Allgemeine Erkrankungen

Gelegentlich: Unwohlsein, Müdigkeit, Asthenie, periphere Ödeme, Schmerzen im Brustkorb, Fieber.

Untersuchungen

Häufig: Abweichende Leberfunktionstestwerte, erhöhte Serum-Creatinphosphokinasewerte.

Gelegentlich: Leukozyten im Urin

Folgende schwere Nebenwirkungen sind zudem für Arzneimittel dieser Stoffklasse beschrieben: Hypersensitivitätssyndrom, einschliesslich Lupus erythematosus-ähnliches Syndrom, Vasculitis, Purpura, haemolytische Anämie, chronisch aktive Hepatitis, selten Zirrhose und fulminante hepatische Nekrose.

Und zum Schluss die Krönung:

Alzheimer!

Der unzufriedene, unglückliche dem Geld nachrennenden Menschen

Die meisten Menschen leben am Leben vorbei.

Unser ganzer Körper ist ein unbegreifliches Wunder, durch und durch. Was in ihm in jeder Sekunde perfekt abläuft, können sich nicht einmal die klügsten Köpfe vorstellen. Forscher sind immer noch am forschen, finden aber nicht mehr viel neues heraus.

Was auch nur eine seiner Grundbausteine, die Zelle, beherbergt und schafft, können nicht alle Wissenschaftler der Welt verstehen, geschweige denn reparieren oder nachbauen.

Und was machen wir? Nichts was unserem Körper gut tut. Beim kleinsten Wehwehchen, bei Unwohlsein schlucken wir Gift in Form von Medikamenten, lassen uns operieren und drangsalieren unseren Körper.

Wir essen keine Natur mehr, sondern verarbeiten, emulgieren, homogenisieren, essen chemische Geschmacksverstärker, chemische Farbe, chemische Konservierungsmittel, backen, verbrennen, grillieren, kochen… alles was wir mit viel Pestiziden essen. Wir essen täglich Totenmittel, keine Lebensmittel mehr.

Die Pharma baut Medikamente nach den Original-Heilkräutern nach, mit dem Ergebnis, dass Sie nichts taugen.

Nahrungsmittelkonzerne und Pharma bauen Lebensmittel chemisch nach, mit dem Ergnis, dass die chemischen Nährstoffe vom Körper nicht verwertet werden können und somit nichts taugen.

Warum das alle? Weil die Industrie davon lebt. Damit viele Arbeitsplätze gesichert werden, lassen wir uns Menschen täglich vergiften. Und wir sind stolz darauf, denn wir achten nur auf den Erfolg der Aktien.

Wir ruinieren und schwächen unser Wunderwerk und staunen dann, wenn es uns immer schlechter geht.

Wir rennen dem Geld nach und merken plötzlich, dass wir ausgebrannt sind und nie die Million erreichen. Der Millionär ist auch nicht zufrieden, er will Milliardär werden und der Milliardär will… Billi…. werden…

Alle Naturwunder dieser Welt reichen uns nicht aus, wir wollen mehr, wir wollen Funparks, künstliche Erlebniswelten… zu mindest auf dem Smartphone, das dafür sorgt, dass unsere Birne weich und blöd wird.

Die Krone der Schöpfung, läppische 1,4 % Gen-Unterschiede von Affen, killt alle Wälder, wo unsere „Vormenschen“, die Affen, leben. Egal, wenn sich das Klima verändert. Die Affen werden getötet oder an private Spinner verkauft. Noch schlimmer viele landen in Bordellen zum Vergnügen der Verrückten. Auch in Europa!

Die Kinder erziehen wir zu Robotern, die nur noch am Handy hocken und kein anderes Leben mehr in Frage kommt.

Die Liste ist unvollständig. Nachdenken gewollt!

Ich freue mich täglich, dass ich unseren Klienten weiterhelfen kann, anders zu denken, gesund und glücklich zu werden. Viele denken nun, das hat was mit Esoterik, Glauben usw. zu tun. Nein, da muss ich Sie enttäuschen.

Aussagen über Heilung, Medizin und Wissenschaft

Des Wissenschaftlers Schicksal

„Zu jedem Wissenschaftler, der etwas sagt, findet man einen Wis- senschaftler, der das Gegenteil behauptet. Früher hat man missliebige Wissenschaftler auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Heute werden sie medial hingerichtet. Im Nachhinein sind es dann aber meistens die Hingerichteten gewesen, die richtig lagen. Wenn man zurückschaut in der Geschichte der Wissenschaft, ist es für einen Wissenschaftler eine hervorragende Referenz, öffentlich hingerichtet worden zu sein.“

Andreas Thiel, Schweizer Satiriker

Medizinische Behandlungen

„Wenn du glaubst, Abenteuer seien gefährlich, dann probier`s mal mit Routine: die ist tödlich!“

Paulo Coelho, bras. Schriftsteller u. Bestsellerautor

Überleben

Heute geh` ich zum Arzt,
denn der muss auch leben,
der verschreibt mir was,
denn die Pharmaindustrie muss auch leben

das kauf ` ich in der Apotheke, denn die müssen auch leben… und dann schmeiss ich das ganze Zeug weg,

denn ich will auch leben…

Luisa Francia, deutsche Autorin

Glauben

„Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Leute alles glauben, wenn man behauptet, Wissenschaftler hätten es herausge- funden.“ Unbekannt

Quelle: S&H Hand-Express 1/2019