Freitag, September 28th, 2018

now browsing by day

 

Hoch gefährlich: Säurehemmende Medikamente (Magenschoner)

Es ist einfach bei zu viel Magensäure ein säurehemmendes Medikament zu schlucken, mit der Meinung das sei DIE Lösung, anstatt sich gesünder zu ernähren.

Ja sicher ist es einfach, sehr sogar. Doch die folgenden Nebenwirkungen sind nicht mehr so einfach.

Die Risiken für folgende Krankheiten sind sehr hoch:

  • Herzinfarkt
  • Nierenerkrankung
  • Knochenbrüche
  • lebensbedrohliche Infektionen
  • Entzündungen
  • Schwächung des Immunsystems und der Darmflora

Nicht alles steht im Beipackzettel, der üblichen Medikamente, die wir nicht nennen dürfen, da wir stark zensuriert werden. In den Beipackzetteln stehen sofortige, kurfristige Nebenwirkungen, nicht was in ein paar Monate oder Jahre auftauchen könnte.

Auch bei einer Zwerchfellhernie werden immer wieder säurehemmende Medikamente, auch Magenschoner genannt, verschrieben. Eine bessere Ernähung würde auch hier helfen, natürlich auch die Stärkung der Muskulatur im Rumpf und der Zwerchefellmuskeln. Wir beraten Sie gerne in unserer Sprechstunde.

Magenschoner werden ebenfalls sehr oft bei Schmerzmedikamenten verschrieben. Horror für den Körper!

Halb Mensch – halb Tier – die Forschung kennt keine Grenzen!

Es klingt wie die Handlung eines Science-Fiction-Films, aber das ist das wahre Leben. 

Wissenschaftler haben die Schaffung eines Mensch-Schaf-Hybrids bestätigt. Es ist das zweite von Menschen geschaffene Mensch-Tier-Hybrid. Erst im Januar 2017 kam die Mitteilung: US-Forscher haben Embryos erschaffen, die eine Mischung aus Mensch und Schwein sind. Doch mittlerweile ist es Forschern gelungen, einen Schafembryo zu schaffen. Ein Hybrid-Embryo ist eine Mischung aus menschlichem und tierischem Gewebe. Bereits 2008 war es britischen Forschern erstmals gelungen, Chimären-Embryonen aus menschlichem Erbgut und Eizellen von Kühen zu erzeugen, das Ganze mit Mensch-Kaninchen gab es schon vorher. 

Weiterlesen →

Quelle: netzfrauen.org