Donnerstag, September 27th, 2018

now browsing by day

 

Gute Nerven: Zensur, Verunglimfpung, an den Pranger stellen, Betrug

In unserem Business muss man gute Nerven haben. Denn von überall wird uns an den Karren gefahren. Von Klienten, die nichts ändern wollen, und von uns wildfremden und anonymen Menschen werden wir per eMail verspottet und verunglimpft.

Warum?

Weil wir Sie, liebe Leserin und lieber Leser aufklären wollen über Möglichkeiten, wie Sie gesund und schmerzfrei leben können ohne Medikamente. Zusammengetragene Informationen aus der ganzen Welt. Das sind von uns überprüfte Meldungen.

Ein Beispiel aus dieser Woche, wir haben geschrieben, wie Krebszellen von einem Nahrungsmittel (ein Nebenprodukt einer Frucht) in kürzster Zeit vernichtet werden. Dieses Nahrungsmittel haben wir erwähnt. Einen Tag später wurde unsere Werbung auf der Suchmachine gestoppt mit dem Hinweis, dass wir eine Substanz erwähnen, die verboten ist. Eine völlig harmlose Substanz, die jeder Mensch (auch Kinder) beim Grossverteiler kaufen kann.

Ich habe mehrere namhafte Ärzte und Forscher aus Deutschland und den USA erwähnt, die so Krebs bei ihren Patienten geheilt haben. Nicht lange, denn diese Ärzte wurden als Quacksalber verunglimpft, mussten das Land verlassen oder landeten sogar im Gefängnis. Forschungsarbeiten mit dieser Substanz zur Heilung von Krebs wurden und werden weiterhin zensuriert, resp. dürfen nicht veröffentlicht werden.

Ich habe schon früher erwähnt wie stark wir kontrolliert werden, das ist immer noch so. Das Internet ist nicht, wie viele meinen, frei für Meinungen aller Art, nein, alles was zu gesund ist wird verteufelt und/oder in den Dreck gezogen. Beispiel: Kokosöl

Da ich die Seite gelöscht habe, wie schon früher sehr viele, wird es nicht mehr lange gehen und dann meldet sich die oben erwähnte Suchmaschine bei mir, dass diese Seite nicht mehr korrekt funktionert.