1. Quartal: Wieder keine Übersterblichkeit trotz Pandemie

Deutschland: Das Statistische Bundesamt hat die Sterbefallzahlen für das erste Quartal veröffentlicht. Wie schon im vorangegangenen Jahr lässt sich auch für 2021 keine Übersterblichkeit erkennen. Derzeit liegen die Todesfallzahlen sogar unter dem Durchschnitt der drei Vorjahre.

Quelle: Statistisches Bundesamt: Aktuell keine Übersterblichkeit trotz Pandemie — RT DE

In der Schweiz liegt die Sterblichkeit wie in den Jahren 2014/2015

Das Universitätszentrum für Allgemeinmedizin und öffentliche Gesundheit in Lausanne (Unisanté) veröffentlicht in einem Communiqué am Donnerstag. Es handle sich dabei um einen Rückgang auf das Niveau von 2014/2015. Die Lebenserwartung im Jahr 2020 liege damit weiterhin bei über 81 Jahren für Männer und bei über 85 Jahren für Frauen. Auch das entspreche in etwa dem Niveau vor fünf Jahren. In diesem Alter sterben die Leute mit oder ohne Viren. Sie sterben. Einige werden älter, die etwas mehr Glück haben, sich besser ernähren, geistig und körperlich aktiv bleiben und sich nichtständig mit Medikamenten vollstopfen.

Also, wo sind die vielen Toten der Medien und anderen Schwätzern?