Herzinfarkt bei Kindern

Fettleibigkeit bei Kindern und
Jugendlichen –
die Folge Herzinfarkt

Immer mehr Kinder bringen zu viele Pfunde auf die Waage. Meistens, weil sie mehr Energie (Kalorien) zu sich nehmen, als ihr Körper verbraucht.

So essen immer mehr Kinder Fertigprodukte wie Tiefkühlpizza, Pommes, Chips, gesüsste Frühstücksflocken, Softdrinks, süsse Tees, Energy-Drinks, Knabberartikel, Süssigkeiten, Ketchup, Mayo, Fleisch, Schnitzel, Hähnchen, Burger, Wurst, Käse… – die Leibgerichte vieler Heranwachsender enthalten viel Fett und Zucker. Und vor allem keine Nährstoffe. Nichts, nicht einmal einen Hauch von Vitaminen. Auf Dauer wachsen dadurch die Fettpolster und der Körper leidet – extrem.

Die Venen verengen sich, der Körper wird täglich massiv übersäuert. Arteriosklerose bei Kindern ist heute keine Seltenheit mehr. Es erleiden mehr Kinder und Jugendliche einen Herzinfarkt als 20 bis 70jährige.

Pro Jahr über 15’000 Kinder und Jugendliche bis 19jährig!

(Die Zahlen stammen vom BAG, 2014)

Die Lebensmittelwerbung in Zeitschriften, Fernsehen, Radio oder Social Media Netzwerken wie Facebook verführen die Kinder und Jugendliche, wie auch Erwachsene. Beim Anblick von bunten Bonbons und knusprigem Schokomüsli erwacht schnell der Appetit von Kindern.

Nicht zuletzt lassen sich Minderjährige in ihrem Essverhalten von den Eltern beeinflussen. Wenn diese jeden Abend mit der Chipstüte vor dem Fernseher sitzen, wird der Nachwuchs es ihnen bald nachmachen.

Hinzu kommt der Bewegungsmangel. Statt im Garten und auf dem Spielplatz verbringen immer mehr Kinder und Jugendliche ihre Freizeit vor Fernseher und Computer. Häufig ausfallender Schulsport trägt ebenfalls dazu bei, dass Heranwachsende mehr sitzen statt sich zu bewegen.

Zu schnell wird die Schuld den Genen zugeschoben, doch bisher konnte kein einzelnes „Übergewichts-Gen“ gefunden werden, möglicherweise gibt es eine Vielzahl an Erbanlagen, die Übergewicht unter bestimmten Bedingungen leichter entwickeln lassen. Ja, wenn alle gleich katastrophal essen, werden einige aus der Familie an der gleiche Krankheit leiden. Fettsucht, Herzinfarkt, Hirnschlag, Darmerkrankungen usw.

Sie als Eltern stellen die Weichen für Ihre Kinder. Sie müssen handeln und zwar schnell. Wir helfen Ihnen in unserer Sprechstunde, klären Sie auf – klipp und klar. Nehmen Sie Ihre Kinder mit zu uns, damit Sie begreifen können, dass sie so, wie sie bis heute leben, keine Chance für ein gesundes Leben bekommen.

Wichtige Anmerkung: Nicht alle Kinder oder Menschen müssen fettleibig sein, die einen Herzinfarkt bekommen!

Die Living Nature®
Gesundheitsherapie

Was Ihrem Kind fehlt ist eine absolut gesunde Ernährung und Bewegung. Nach kurzer Zeit können sich Venen (alle Blutbahnen) und das junge Herz bestens erholen.

Ihr Kind wird zusätzlich viele weitere Vorteile geniessen können: Beweglichkeit, Fitness, Konzentriertheit, besser in der Schule werden, Fröhlichkeit…

Honorar und Dauer für die Living Nature® Schmerzfreitherapie
Der grosse Vorteil: 1 Besuch bei uns in der Sprechstunde reicht und Sie und Ihr Kind sind bestens informiert, was Sie und Ihr Kind selber sofort umsetzen können.
In der Regel 1 bis 1 1/2 Stunden CHF 160.00 bis CHF 225.00
+ jede weitere 1/2 Stunde CHF 65.00

Sie haben folgende Zahlungsmöglichkeiten:
kartenzahlungen
Barzahlung, Post-, Visa-, Master- oder American Express Card.
Nicht möglich: Rechnung mit Einzahlungsschein und Zahlung mit Ihrer EC-Bankkarte (Maestro).

Terminvereinbarung:
Tel. 078 666 02 25 oder 079 333 57 12
Mo – Fr: 09.00 – 18.00 Uhr
aus dem Ausland: 0041 78 666 02 25

In einem Fragebogen können Sie nach der Terminvereinbarung mit uns Ihre (resp. Ihres Kindes) Gesundheitsherapie optimieren. So sind wir bestens informiert und können Ihnen noch besser helfen.

Oder Terminanfrage per Online, hier…

Wichtig: Nehmen Sie bitte Ihre MRI/MRT/CT- oder Röntgenbilder und schriftliche Diagnose, falls vorhanden, mit. Erwähnen Sie bitte bei Ihrem Besuch, ob Sie Medikamente, darunter gehören auch Blutverdünner und Spritzen, Drogen u.a. nehmen oder genommen haben. Können Sie einen Termin nicht wahrnehmen geben Sie uns bitte mind. 1 Tag zuvor Bescheid. Nehmen Sie Notizmaterial mit. Aufnahmen mit Handys, Kameras, Tonbänder u.a. ist verboten! Copyrightverletzungen werden angezeigt.