Schmerzen trotz Fixationen

Schmerzen trotz Fixationen: Fehldiagnosen führen dazu.

Der Schmerz ist deshalb weiterhin vorhanden. Korrekt behandelt werden Sie trotzdem schmerzfrei, wenn kein Operationspfusch vorliegt.

Unsere Living Nature®
Schmerzfreitherapie

  • In unserer Sprechstunde erfahren Sie, warum Sie an Schmerzen leiden. Was Ihre echten Schmerzquellen sind. Sie werden sofort sehen, dass unsere Aussagen durchaus von der ärztlichen Diagnose abweichen können, jedoch korrekt sind. Wir erklären Ihnen alles bis ins kleinste Detail. Wir schauen zusammen Ihre MRI/MRT-/CT- oder Röntgenbilder an. Und vergleichen diese mit der ärztlichen Diagnose, mit Ihren Schmerzen und Beschwerden.
  • Mit diesem Wissen, das oft bereits Ihre Ängste mindert, zeigen wir Ihnen 1 zu 1 wie Sie Ihre Schmerzen und Beschwerden schnell und gut lindern bis zur kompletten Schmerzfreiheit – innert 3 – 5 Tagen. Schmerzmedikamente können Sie sofort absetzen.
  • Unsere Beratung und Therapie geht jedoch weiter, wir müssen zu Ende denken, damit Sie auch in Zukunft schmerzfrei bleiben.

Dazu gehört:

  • Sie lernen bei uns, wie sie die Living Nature® Schmerzfreitherapie-Sofortmassnahmen selber und zu jeder Zeit ausführen können. Sie lösen den Schmerz sofort bei uns in der Sprechstunde oder spätestens zu Hause. Dazu gehört eine spezielle Dehnung, die die Wirkung vertieft und nachhaltig zur Schmerzfreiheit führt. Durch die Dehnung wird die Beweglichkeit deutlich erhöht, die Nährstoffversorgung der Gelenke, der Muskeln und das umgebende Gewebe stark verbessert.
  • Zudem sprechen wir über: Gelenkschonendes Gehen (ohne Spezial- oder Gesundheitsschuhe), korrektes Stehen, Sitzen und Liegen. Dafür benötigen Sie keine Hilfsmittel.
  • Bei chronischen und/oder immer wiederkehrenden Schmerzen erklären wir Ihnen wie Sie in Bewegung kommen, verkümmerte und/oder übersäuerte Muskeln behandeln und korrekt entsäuern. Wie Sie die Körpersteifigkeit (am Morgen Anlaufschwierigkeiten) verlieren. Was unbedingt wichtig ist, wenn Sie in Bewegung kommen oder sich sportlich betätigen wollen.
  • Wir zeigen Ihnen wie Sie zuhause auf einfachste Art Ihre Muskeln, auch die intrinsischen Muskeln, selber bestens aufbauen und wie sie perfekt funktionieren.
  • Durch Stress und Ängste verkrampfen Muskeln immer wieder. Das kann auch zu Schmerzen führen. Wie können Sie Stress bewältigen und meiden? Ein weiteres Thema das wir bei Bedarf mit Ihnen besprechen.

Unser Honorar

Der Vorteil unserer Schmerzfreitherapie: 1 Besuch in unserer Sprechstunde reicht in der Regel.
1 Stunde CHF 160.00
jede weitere 1/2 Stunde + CHF 65.00

Was ist in unserem Honorar inbegriffen?

Sie haben folgende Zahlungsmöglichkeiten:
Barzahlung, PayPal, Post-, Visa-, Master- oder American Express Card.
Keine EC-Bankkarte (Maestro).

Vermehrt zahlen Krankenkassen aus Kulanz einen Teil unserer Therapie. Weitere Infos in unserer Sprechstunde.

Terminvereinbarung:
Tel. 078 666 02 25 oder 079 333 57 12
Mo – Fr: 09.00 – 18.00 Uhr

aus dem Ausland: 0041 78 666 02 25

In einem Fragebogen können Sie nach der Terminvereinbarung mit uns Ihre Schmerzfreitherapie optimieren. So sind wir bestens informiert und können Ihnen noch besser helfen.

Oder Terminanfrage per Online, hier…

Wenn Sie all unsere Informationen lesen, sind Sie bestens informiert.

Es folgen ausführliche Informationen:

Schmerzen trotz Fixation
Verschraubungen:
Rückenschmerzen
und/oder Schmerzen im Po-,
Hüft-, Oberschenkel-, Bein-
bereich.

Resp. Schulter- und Nacken-
bereich.

Trotz Fixation, Verschraubungen,
künstlicher Bandscheibe,
Spreitzer und was es sonst noch
alles gibt.

Schmerzen nach Gelenk-
operationen, nach einsetzen
künstlicher Gelenke…

schmerzen fixation
Typisches Beispiel für eine Fixation, die nicht nötig gewesen wäre. Ein kleiner und ein mittlerer Bandscheibenvorfall drückte auf den Spinalkanal. Die Verengung war jedoch nicht gross. Der Patient spürte nur ein Kribbeln im Bein, ab und zu ein Ziehen. Der grosse Schmerz im Po-/ und Oberschenkel- blieb jedoch! Ein Besuch bei uns in der Sprechstunde genügte. Der Schmerz war innert 3 Tagen weg!

Dies ist leider keine Seltenheit und so werden Schmerzpatienten dem nächsten Arzt weitergereicht. Oft folgen andere Operationen, zum Beispiel künstliche Hüftgelenke. Ob das tatsächlich notwendig ist?

Es wird das operiert, was auf MRI/MRT- oder CT-Bildern zu sehen oder was gut verkäuflich ist. In der Regel kommt der Schmerz von dauerkontrahierten Muskeln, die sich so starkt verhärten und zusammenziehen, dass sie sich nicht mehr lösen und so auf Nerven, andere Muskeln, Sehnen, Organe… drücken.

Es gibt auch für Sie die passende Schmerzlinderung – ohne Schmerzpillen, ausser die Verschraubungen und Teile drücken nun tatsächlich auf Nerven….

Viele Patienten haben nach einsetzen von künstlichen Gelenken neue Schmerzen, die hinzu kommen. Hier wird es schwierig bis unmöglich schmerzfrei zu werden. Nachfolgeoperationen sind häufig, auch Komplikationen mit den Protesen selber sind keine Seltenheit.

Wichtig: Nehmen Sie bitte Ihre MRI/MRT/CT- oder Röntgenbilder und schriftliche Diagnose, falls vorhanden, mit. Erwähnen Sie bitte bei Ihrem Besuch, ob Sie Medikamente, darunter gehören auch Blutverdünner und Spritzen, Drogen u.a. nehmen oder genommen haben. Können Sie einen Termin nicht wahrnehmen geben Sie uns bitte mind. 1 Tag zuvor Bescheid. Nehmen Sie Notizmaterial mit. Aufnahmen mit Handys, Kameras, Tonbänder u.a. ist verboten! Copyrightverletzungen werden angezeigt.

Schreibe einen Kommentar